Wenn am Samstagabend die Junglöwen bei den Echazkrokodilen gastieren ist dies eine Partie, die es seit langer Zeit in sich hat.


Schließlich kennen sich zahlreiche Spieler seit Jugendzeiten. Meist waren dies enge Partien, die zusätzlich vom fairen Kampf bestimmt waren. Der VfL ist vorgewarnt, hat der Gast aus Kronau doch bisher eine sehr gute Rückrunde hingelegt. Die Leistungskurve des VfL zeigt nach einem durchwachsenen ersten Teil der Rückrunde wieder deutlich nach oben. So erwartet die Zuschauer sicher wieder eine packende Partie am Samstagabend zwischen zwei Teams die derzeit drei Plätze und ebenso viele Punkte voneinander trennen.

Das spielfreie Wochenende hat dem Team sehr gut getan. Am Ostermontag konnten alle bis auf Wolf und List ins Mannschaftstraining einsteigen. Die Stimmung ist nach dem Auswärtssieg gut und das Team freut sich auf die letzten beiden Heimspiele in dieser Saison. Aufgabe wird es sein, die gleiche Leidenschaft an den Tag zu legen wie in den letzten beiden Heimspielen gegen Oppenweiler und Nußloch. Dann wird es schwer für Kronau, auch wenn dieses Team absolut die Truppe der Stunde, oder eher gesagt der Rückrunde ist. Ein fantastischer Lauf und im letzten Spiel in Sieg gegen Balingen sprechen für sich. Die junge Truppe spielt sehr schnell und ist gewohnt technisch gut ausgebildet. Jonas Friedrich ist momentan krank, Christian Jabot ist weiter angeschlagen. Beide sollten aber bis Samstag einsatzfähig sein.

Bei der Partie dürfen die Drittligahandballer den Ehrenbürger der Stadt, Herrn Rudolf Heß, ebenso wie Herrn Prälat Dr. Rose, eine Gruppe der Rollstuhlfahrer mit Betreuern aus Rappertshofen und natürlich die Schiedsrichter sowie Gäste der SG Kronau/Östringen begrüßen.

VfL Pfullingen – SG Kronau/Östringen 2 am Samstag 22.04.17 um 20:00 Uhr in der Kurt-App-Halle in Pfullingen

VfL Pfullingen  SG Kronau/Östringen

Zum Seitenanfang