Die Positivserie der Rhein-Neckar Löwen II in der Dritten Handball-Liga hat unverändert Bestand.


Nach dem 37:34-Sieg beim HC Oppenweiler/Backnang freuen sich die Junglöwen auf das nächste Heimspiel am Samstag (20 Uhr, Stadthalle Östringen) gegen den HBW Balingen-Weilstetten II. Zuvor empfängt die A-Jugend der Löwen die SG BBM Bietigheim.

„Wir versuchen, den guten Lauf aufrechtzuerhalten. Wir wollen weiter auch schnell nach vorne agieren, das ist unser Spiel und dafür bilden wir die Jungs auch aus“, sagt Löwen-Coach Michel Abt, der zusammen mit André Bechtold die Junglöwen auch für die Drittligapartie am Samstag offensivstark macht. Weiter ausfallen wird allerdings Torwart Pascal Boudgoust.

Die Marke von 200 erzielten Toren haben die Gäste bereits übertroffen. Die Zweitligareserve kommt mit einer Bilanz von vier Siegen und drei Niederlagen nach Östringen und belegt aktuell den fünften Tabellenplatz. Ungeachtet dessen und trotz des hervorragenden vierten Abschlussplatzes in der vergangenen Saison hat auch der HBW als Saisonziel den Klassenverbleib herausgegeben.

Rhein-Neckar Löwen   HBW Balingen-Weilstetten

Zum Seitenanfang