Nach der Winterpause, in der die VfL-Damen nicht untätig waren, erwartet die Schützlinge von Markus Kasch nun zu Beginn des neuen Jahres gleich eine Hausnummer.


Mit der Bundesligareserve der SG H2KU trifft man auf den aktuell 4. Platzierten, der mit nur 244 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Hinrunde stellt. Die Mischung aus erfahrenen Ex-Bundesligaspielerinnen und jungem Nachwuchs macht die Mannschaft aus Herrenberg so vielseitig und unberechenbar. Bereits im Hinspiel mussten sich die Pfullingerinnen mit 18:33 deutlich geschlagen geben.

Dieser 15-Tore Rückstand soll am kommenden Sonntag nicht noch einmal auf der Tafel stehen, weshalb sich die Pfullinger Damen bereits seit der ersten Neujahrswoche wieder im Training auf den Rückrundenstart einstimmen. Mit bisher nur 7 Punkten auf der Habenseite kann die Mannschaft nicht zufrieden sein und will in der zweiten Saisonhälfte eine deutlich bessere Figur abgeben. Der Grundstein dafür soll am Sonntag gelegt werden.

Anpfiff ist am Sonntag, den 14.01.18, um 15.15 Uhr in der Markweghalle in Herrenberg. sege/vh

WL: SG H2 Ku Herrenberg 2 – VfL Pfullingen, So. 14.01.2018/15:15 Uhr Markweghalle Herrenberg.

SG H2 Ku Herrenberg  VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang