Die Junglöwen müssen mit ihrer B1 am Sonntag erneut auf Reise gehen.


Auf der Schwäbischen Alb steht um 13.30 Uhr die Partie in der Hofbühlhalle in Neuhausen im Ermstal gegen die JSG Echaz-Erms auf dem Programm. Die JSG ist die Spielgemeinschaft der Drittligisten TV Neuhausen und VfL Pfullingen und gehört schon seit vielen Jahren zu den Spitzenteams in Baden-Württemberg. Im Augenblick rangieren die Ermstäler in der Baden-Württemberg-Oberliga in der unteren Tabellenhälfte mit 2:6 Punkten.

Nun taucht mit den Rhein-Neckar Löwen der nächste dicke Brocken auf. Die Badener, die als deutscher Vizemeister mit einer Niederlage gegen Frischauf Göppingen in die Runde gestartet sind, haben sich schnell wieder gefangen und konnten die nachfolgenden Spiele alle für sich entscheiden.

Obwohl das Trainergespann Daniel/Meyer/Tobias Knaus in den Spielen oft mit Personalproblemen zu kämpfen hatte, zeigten gerade die Erfolge in Bittenfeld und gegen HABO Bottwar, dass sich das neuformierte Team immer besser findet.

Am letzten Spieltag erkämpften sich die Junglöwen mit 30:24 einen Auswärtssieg bei der TuS Helmlingen und nehmen damit den dritten Tabellenrang hinter Göppingen und Balingen/Weilstetten ein. Trainer Meyer wird das Team auf die neue Aufgabe wieder intensiv vorbereiten, damit die Hürde Echaz-Erms von seinen Jungs erfolgreich genommen wird. Er möchte es gerne sehen, dass sich die Mannschaft von Partie zu Partie weiterentwickelt.

JSG Echaz-Erms   Rhein-Neckar Löwen


Zum Seitenanfang