Es ist die erste kleine Mini-Krise für den TuS Steißlingen in der ersten Oberligasaison der Vereinsgeschichte.

Zum Abschluss des aus Steißlinger Sicht historischen Jahres wartet eine extrem wichtige Partie auf die Mannschaft von Trainer Jonathan Stich.

Die Erfolgsstory des TVS 1907 Baden-Baden in der laufenden Oberliga-Saison ist um ein Kapitel reicher.

Wieder einmal muss der TuS am späten Sonntagnachmittag auswärts ran, wieder einmal steht man am Ende ohne Punkte da.

Mal wieder ein Spiel am Sonntag, mal wieder keine Punkte für die Steißlinger Jungs.

Nach drei Niederlagen in Folge will der TV Willstätt (3. Platz/16:10 Punkte) am Samstag, 20 Uhr, im Heimspiel gegen den TSV Schwäbisch Gmünd (11./10:16) den Hebel in Richtung Erfolg umlegen.

Gegen den TV Plochingen kas­sierten die Schützlinge von Trainer Marcus Simowski geine 30:32 (16:17)-Niederlage – die dritte Pleite in Folge.

Nach der bitteren Niederlage gegen die TSG Söflingen tritt die Oberligamannschaft des TuS Steißlingen erneut am Sonntagnachmittag an.

Die nächste Auswärtsfahrt steht für die Steißlinger Oberligahandballer am kommenden Sonntag an, wenn es für Jonis Jungs in Richtung Ulm geht.

Der TVS 1907 Baden-Baden zeigte in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle sein wahres Gesicht und rehabilitierte sich eindrucksvoll für die Heimniederlage gegen Söflingen.

Zum Seitenanfang