Am Sonntag ging es für den ASV Ottenhöfen gegen die Damenmannschaft aus Schutterwald. Man stellte sich auf ein enges Spiel ein, da das Hinspiel nur knapp mit 23:24 von den ASV Damen gewonnen wurde.


Gegen alle Erwartungen legten die ASV Damen allerdings einen Start-Ziel Sieg hin. Gleich zu Beginn der ersten Hälfte schlugen die Heimdamen ein scharfes Tempo an, welches die Gästemannschaft nur bis zum Stand von 2:2 mitgehen konnte. Danach folgte ein wahrer Torregen.

Über schnelle Konter und Kreisanspiele landete ein Wurf nach dem anderen im Tor der Gäste. Vor allem Regina Zink am Kreis profitierte von der offensiven Abwehr der Gäste. Gleich 12-mal versenkte sie den Ball im gegnerischen Tor. Nach 20 Minuten stand es so bereits 13:5. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte schaltete man einen Gang herunter und ging mit einem Stand von 14:8 in die Pause. In der zweiten Halbzeit ließen die ASV Damen nichts mehr anbrennen. Man drückte weiter aufs Tempo und ließ der Gästemannschaft keine Chance das Spiel noch einmal spannend zu machen. Am Ende war ein verdienter und ungefährdeter 30:19 Sieg der Heimmannschaft auf der Anzeigetafel zu lesen.

Die Damen um Wolfgang Harter stehen nun kurz vor der großen Sensation. Nur noch ein Sieg trennt die Mädels von der vorzeitigen Meisterschaft. Vielleicht ist es am Freitag den 24.03 gegen den TV Gengenbach schon so weit. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der heimischen Schwarzwaldhalle. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Mädels sehr freuen.

ASV Ottenhöfen : TuS Schutterwald 30:19 (14:8)

Tore für den ASV Ottenhöfen:
Stefanie Vogt (1), Sonja Bohnert (2), Daria Fantoli (2), Rebecca Schober (2), Sarah Schnurr (3/3), Sarah Lepold (1), Sandra Roth (1), Regina Zink (12), Katharina Münz (4), Cora Blust (2)

Tore für den TuS Schutterwald:
Carmen Martin (4), Elisa Federau (1), Sophia Tischler (1), Vanessa Vetter (2), Kyra Herz (2/1), Julia Braunstein (1), Lena Zimmermann (7), Franziska Birmele (1)

ASV Ottenhöfen  TuS Schutterwald

Zum Seitenanfang