Im dritten Anlauf haben sich die Damen I aus Ottenhöfen endlich die ersten beiden Punkte der laufenden Südbadenligasaison erarbeitet.


Nach der bitteren Niederlage gegen die SG Baden-Baden/Sandweier vor zwei Wochen, waren die Vorgaben klar. Man wollte gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach II ein völlig anderes Gesicht zeigen und beweisen, dass die ASV Damen auch in der Südbadenliga gewinnen können. Über weite Phasen des Spiels, vor allem in der zweiten Halbzeit, konnte dies umgesetzt werden und so konnte man sich nach einem 30:27 Sieg über zwei wichtige Punkte freuen.

Gleich zu Beginn des Spiels konnten die Heimdamen mit zwei Toren vorlegen und in Führung gehen. Davon ließen sich die BWOL Reserve aus Kappelwindeck und Steinbach jedoch nicht beeindrucken und schloss schnell auf und gingen ihrerseits ab der 12. Minute mit 5:6 in Führung. Dabei wurden von den Gästen immer wieder Fehler ausgenutzt, die die ASV Damen im Angriff produzierten und über schelle Konter konnten die Gäste des Öfteren Tore erzielen. Zwar standen die Damen aus Ottenhöfen deutlich besser in der Abwehr als vor zwei Wochen, trotzdem fand das Gästeteam immer wieder Lücken. Auch im Angriff war noch ein wenig Sand im Getriebe und so musste man mit einem Rückstand von 13:15 in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Hälfte lief es zunächst gar nicht gut für die Mädels aus Ottenhöfen. Aus einem zwei Tore Rückstand machten die Gäste bis zu Minute 35 ein 15:19. Auf Seiten des ASV ging plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft. In der Abwehr agierte man konzentrierter und ließ nur noch wenige Gegentore zu. Im Angriff wurden Torchancen nun konsequent genutzt. In Minute 41. erzielte Katharina Münz den Ausgleichstreffer zum 19:19. Der Gästetrainer sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Danach konnten die SG Damen noch einmal mit 19:20 in Führung gehen, ehe die ASV Damen das Ruder ganz in die Hand nahmen und das Spiel für sich drehten. Man erarbeitete sich eine drei Tore Führung, die man konstant über die verbliebenen Spielzeit halten konnte. Mit der Schlusssirene war der doppelte Punktgewinn für die Damen aus Ottenhöfen amtlich und man konnte den Mädels die Erleichterung nach zuletzt zwei Niederlagen deutlich anmerken.

Kommendes Wochenende tritt man gegen die Mitaufsteigerinnen aus Schenkenzell und Schiltach an. Hier muss man eine genauso kämpferische Einstellung auf den Platz bringen wie gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach II um die Punkte in der eigenen Halle zu behalten. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen. (Geschrieben von Lisa Wöhrle).

ASV Ottenhöfen – SG Kappelwindeck/Steinbach II 30:27 (13:15)

Tore für den ASV Ottenhöfen: Jasmin Wollitzer (1), Daria Fantoli (5), Rebecca Schober (3), Sarah Schnurr (5/5), Sandra Roth (1), Luisa Spinner (3), Regina Zink (6), Katharina Münz (4), Cora Blust (2).

Tore für die SG Kappelwindeck/Steinbach II: Karen Klöpfer (5/4), Fiona Friedrich (3), Karla Höhne (6), Anna-Lucia Boni (1), Janina Huber (2), Anna Pfliehinger (2), Munja Kotzian (8/1).

ASV Ottenhöfen  SG Kappelwindeck/Steinbach

Zum Seitenanfang