Letztes Spiel für die ersten Damen des TuS Steißlingen!


Nach einer langen und kräfteraubenden Saison bestreitet das Team von Trainer Christian Kern ihr letztes Pflichtspiel gegen die Drittligareserve der HSG Freiburg II. So will Steißlingen mit einem Sieg die Saison mit einem positiven Erlebnis beenden und vielleicht sogar noch den dritten Tabellenplatz erobern.

Einfach wird dies jedoch sicher nicht, so ist die HSG Freiburg II blendend in Form und hat sich durch eine solide Rückrunde auf den fünften Tabellenplatz gespielt. Wer dann am Samstagnachmittag tatsächlich auf der Platte steht, ist nur schwer vorherzusagen, setzte die HSG während der kompletten Saison ganze 22 verschiedene Spielerinnen ein und es bleibt somit abzuwarten, auf welchen Kader der TuS trifft. Allerdings spielen die ersten Damen der HSG direkt danach, so dürften sicherlich nicht allzu viele Spielerinnen bei der zweiten Mannschaft aushelfen. Nichtsdestotrotz sind die Freiburgerinnen nicht zu unterschätzen. Das Team besteht hauptsächlich aus jungen hungrigen Spielerinnen, welche sich für die erste Mannschaft empfehlen wollen. Dabei legt die HSG ein hohes Tempo an den Tag und erzielt viele Tore über die erste und zweite Welle. Im Heimspiel dominierte Steißlingen die HSG von Beginn an, ließ in der Abwehr wenig zu und gewann am Ende hochverdient mit 30:23.

Einen ähnlichen Spielverlauf würde sich der TuS sicherlich auch für die kommende Begegnung wünschen, um beim letzten Spiel für einige Spielerinnen nochmals Punkte holen zu können. Von zentraler Bedeutung wird dabei die Abwehr der Steißlingerinnen sein, benötigt man vor allem ein schnelles Rückzugsverhalten, um die Konter der Gastgeber zu unterbinden. Aus einer soliden Defensive will der TuS dann selbst schnell umschalten, um der unangenehmen 6:0-Abwehr der HSG aus dem Weg zu gehen. Dabei kann Trainer Kern auf nahezu alle Spielerinnen zurückgreifen und man will eine Saison mit mehr Höhen als Tiefen positiv abschließen. Zudem besteht bei einem Sieg noch die Chance zum Sprung auf den dritten Tabellenplatz, falls die SG Dornstetten/Alpirsbach gleichzeitig ihr Spiel gegen den BSV Phönix Sinzheim verliert. Somit sollte es mit der Motivation keine Probleme geben für die Steißlingerinnen.

„Nach der langen Saison wollen wir den scheidenden Spielerinnen einen würdigen Abschied bereiten und nochmals zeigen, dass wir uns als Mannschaft super weiterentwickelt haben in dieser Spielzeit. Leicht wird das gegen die HSG sicher nicht, aber wenn wir nochmal alle Reserven mobilisieren, ist alles drin für uns“ so Trainer Kern vor der Partie.

22. Saisonspiel HSG Freiburg II – TuS Steißlingen am Samstag, 22.04.2017, um 16:00 Uhr in Freiburg

HSG Freiburg  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang