Am vergangenen Montag traf sich die TuS Metzingen zum ersten öffentlichen Training in der Saison 2017/2018.

Mit einer knappen 26:23 Niederlage beendet die TuS Metzingen die diesjährige Bundesliga-Saison auf dem dritten Tabellenplatz und freut sich nun auf das Olymp Final-Four in Bietigheim.

Mit einem souveränen 34:26-Siege gegen den HC Leipzig verabschiedet sich der TuS Metzingen von seinem Heimpublikum und sichert sich damit den dritten Tabellenplatz in der Handball Bundesliga Frauen.

Die TuS Metzingen lädt zum letzten Saison-Heimspiel in die Tübinger Paul Horn-Arena ein und begrüßt den deutschen Rekordmeister aus Leipzig.

Zwei Spieltage vor Saisonende entthronen die Frauen der SG BBM Bietigheim die bisherige Vorherrschaft des Thüringer HC.

Zum letzten Heimspiel in einer ausverkauften Öschhalle sahen 1.050 Fans ein herausragendes Spiel der TuS Metzingen, die sich am Ende mit 31:21 gegen die Frisch Auf Frauen durchsetzen konnten.

Beim Tabellenletzten HSG Pforzheim lag die HSG Freiburg lange Zeit zurück, ehe das Team die Partie in der Schlussviertelstunde drehte und zum Saisonende einen 31:28-Auswärtserfolg feiern konnte.

Mit einem 23:23 Unentschieden und  dem 28:19 Sieg gegen die beiden Drittletzten der 3. Liga der Staffeln West und Ost,- dem PSV Recklinghausen und der TSG Wismar,- beendeten die TSV-Damen das Relegationsturnier als Tabellenerster und verhindern damit in letzter Sekunde den Abstieg aus der 3. Liga.

Die 23:32 (11:14)- Niederlage im letzten Saisonspiel der Handballerinnen des TSV Birkenau in der 3. Liga beim TV Möglingen bleibt ohne Folgen.

Mit dem Team von Frisch Auf Göppingen erwartet die TusSies am kommenden Samstag um 19:00 Uhr den nächsten württembergischen Gegner in der heimischen Öschhalle.

Zum Seitenanfang