Tabellenspitze ist weiterhin in Sicht: Nach dem verlorenen Topspiel gegen den Tabellenführer SG Kappelwindeck/Steinbach war im ASV Lager die Enttäuschung zunächst groß.

Auch wenn nun die Tabellenspitze aus eigener Kraft fast nicht mehr zu erklimmen ist, bleibt diese noch immer sichtbar. Gleichzeitig ist auch ein kleiner Abstand auf den dritten Tabellenplatz vorhanden, sodass die Achertäler am kommenden Spieltag frei aufspielen können.

Den höchsten Sieg in dieser laufenden Saison, erzielte die erste Herrenmannschaft des ASV Ottenhöfen im Hinspiel gegen die HR Rastatt/Niederbühl. Dort stand ein deutliches 48:30 auf der heimischen Anzeigetafel. Nun gastiert der ASV Ottenhöfen am Samstag in der Sporthalle der August-Renner-Realschule in Rastatt.

Die Handballregion Rastatt/Niederbühl sieht sich aktuell in einer schwierigen Lage. Nach der vergangenen Auswärtsniederlage gegen den TS Ottersweier, bei der man lange Zeit auf Augenhöhe agierte, befindet sich das Team von Trainer Martin Ehrentraut weiterhin in unmittelbarer Nähe zur Abstiegszone und benötigt nun jeden Punkt um noch Rechtzeitig in sichere Gewässer zu kommen.

Ein Punktgewinn gegen den ASV Ottenhöfen ist sicherlich nicht eingeplant, doch in heimischer Halle nicht unmöglich. Der ASV Ottenhöfen stellt sich auf eine schwere Auswärtsaufgabe ein. Nicht zuletzt weil sich das Krankenlazarett des ASV seit dem letzten Spiel weiter gefüllt hat.

„Wir müssen von Anfang an 100% unserer Leistung abrufen und zeigen was wir können. Egal wo der Gegner in der Tabelle steht“, so ASV-Coach Sigurdsson.

Anpfiff ist am Samstag, 11. März 2017 um 20 Uhr in der Sporthalle der August-Renner-Realschule in Rastatt.

HR Rastatt/Niederbühl  ASV Ottenhöfen

Zum Seitenanfang