ASV Ottenhöfen startet mit Sieg gegen Kehl erfolgreich ins Jahr 2018.


Gespannt warteten die zahlreichen Zuschauer auf den Anpfiff der ersten Partie des ASV Ottenhöfen gegen die Kehler Turnerschaft nach der Weihnachtspause im neuen Jahr. Angesichts der Tabellensituation und der Ergebnisse aus der Historie, durfte von einem Spiel auf Augenhöhe ausgegangen werden, zu welchem es sich dann im Laufe der 60 Minuten auch entwickelte. Am Ende war der ASV Ottenhöfen ein Quäntchen besser und konnte einen 30:29 Heimerfolg feiern.

Besser ins Spiel starteten die Gäste aus Kehl. Joél Schmitt konnte gleich doppelt einnetzen und brachte sein Team mit 0:2 in Führung. Der ASV schien in den ersten Spielminuten noch nicht ganz ausgeschlafen und scheiterte zu oft am Keeper der Gäste. Kehl konnte dies nicht nutzen um den Vorsprung zu vergrößern. Mitte der ersten Spielhälfte schien der ASV Ottenhöfen im Spiel angekommen und glich zum 5:5 (13. Spielminute) aus. Eine Schwächephase der Kehler nutzen die nun dominanteren Hausherren um den 7:8-Rückstand binnen weniger Minuten und 6 Treffen in Folge zu einer 13:8 Führung zu drehen (24. Spielminute).

Nach einem Team-Time-Out von KTS-Coach Hess konnten die Grenzstädter bis zur Halbzeit nochmals auf 14:11 herankommen.

Auch im zweiten Spielabschnitt, einer Landesliga-Partie auf mäßigem Niveau, konnte sich keine Mannschaft einen nennenswerten Vorsprung herausspielen, wobei der ASV meist vorlegen konnte. In den Schlussminuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Über 25:23, 26:26 und 28:27 ging es spannend auf die letzten Spielminuten zu. Beim Spielstand von 28:28 erzielte Manuel Schnurr zwei vorentscheidende Treffer zum 29:28 und 30:28 (59. Spielminute). Nach dem Anschlusstreffer des Kehler Jörn Ferber (30:29), hatten die Gäste sogar noch die Chance zum Ausgleichstreffer. Der Versuch landete jedoch im Seitenaus. Der ASV Ottenhöfen war am Ende eine Kleinigkeit konstanter und fokussierter als die Gäste aus Kehl und entschied somit das erste Spiel im neuen Jahr für sich.

Wieder einmal ein Arbeitssieg, der vor allem durch eine mannschaftliche Geschlossenheit erkämpft werden konnte. Auf diesem Erfolg muss nun aufgebaut werden, um im engen Mittelfeld der Landesliga im sicheren Fahrwasser zu bleiben.
Im nächsten Spiel wartet auswärts mit dem HTV Meißenheim erneut ein Tabellennachbar auf den ASV. Los geht es am Samstag, 13.01.18 um 20:00 Uhr in der Sporthalle Meißenheim. (Bericht + Foto: Mike Käshammer).

ASV Ottenhöfen - Kehler TS 30:29 (14:11)

ASV Ottenhöfen: Michael Doll, Uwe Armbruster, Marco Blank (5), Manuel Schnurr (6), Tobias Fischer, Carlos Schmälzle, Pascal Harter (1), Stefan Schmelzle (5/5), Jonathan Bohnert, Matthias Vogt (5), Lukas Blust (1) - Fabian Schnurr (1/1), Nikolas Horn - Marco Steimle (6); Trainer: Sigurjón Sigurðsson

Kehler TS: Gabriel Oertel (2), Matthias Dengler (2), Romain Bringout (6), Fabian Schottstädt (1), Klaus Hartung (1), Joél Schmitt (5), Jörn Ferber (10/5), Felix Knoll, Yannick Udri (1), Kamber Urlu, Lukas Felten, Roland Hess - Sven Bechtold (1); Trainer: Roland Hess

Gelb: Fabian Schnurr (7:13), Marco Steimle (12:33), Pascal Harter (30:00) / Matthias Dengler (9:23), Romain Bringout (17:04), Kamber Urlu (24:35), Roland Hess (48:43)

Strafminuten: 6:6

2 Minuten: Lukas Blust (37:47), Stefan Schmelzle (50:39), Pascal Harter (57:30) / Klaus Hartung (4:46), Klaus Hartung (31:16), Jörn Ferber (55:08)

Vergebener Siebenmeter: Fabian Schnurr / -

ASV Ottenhöfen  Kehler Turnerschaft

Zum Seitenanfang