Der Beginn der zweiten Halbserie hat es für die Großweirer Landesliga-Handballer gleich in sich. Zu Gast ist man beim Nachbar und SG-Partner Ottersweier.

Die Turnerschaft hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gefangen und konnte aus seinen letzten fünf Ligaspielen viermal als Sieger vom Platz gehen. Die TSO hat sich vom Tabellenende entfernt und steht nun mit 13:15 Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Dass Derbys ihre eigenen Gesetze haben, braucht hier nicht erwähnt zu werden. Ottersweier möchte bestimmt den Schwung der letzten Spiele in dieses für sie wichtige Spiel mitnehmen, um endlich mal wieder in einem Derby als Sieger vom Platz zu gehen. Denn das ist ihnen in den vergangenen vier Partien nicht gelungen. Verzichten muss Trainer Hans-Peter Knopf auf jeden Fall auf Adrian Meztinger, der verletzt ausfällt, und wohl auch auf Gabriel Moser, der seine Sperre noch absitzen muss.

Beim TuS Großweier dreht sich die Spirale so langsam in die negative Richtung. Nach zehn Spielen hatte man stolze 12:8 Punkte gesammelt und hatte sogar Kontakt zu den vorderen Plätzen. In den letzten drei Spielen vor der Pause mussten die Spieler um Daniel Kepes allerdings allesamt Niederlagen einstecken. So steht man nur noch auf Rang zehn mit 12:14 Punkten. Bei dem weiteren Programm sollte das Team des TuS versuchen, auch mal wieder in der Fremde etwas Zählbares einzufahren. Und da Großweier in Spielen gegen seinen Nachbarn Ottersweier eine Serie aufzuweisen hat, ist dies mit Sicherheit nicht unmöglich. Spielertrainer Daniel Kepes hat vermutlich „alle Mann an Bord“.

Anpfiff: TS Ottersweier – TuS Großweier, Samstag, 14.01.17, 20.00 Uhr, Sporthalle Ottersweier.

TS Ottersweier  TuS Großweier

Zum Seitenanfang