Nach der Osterpause reist der TuS Ringsheim am kommenden Samstag zur SG Allenbach/Dettingen.


Beim Tabellenvorletzten der Landesliga will der TuS Ringsheim unbedingt punkten. Zu gut ist die Niederlage der Ortenauer im Hinspiel im Gedächtnis. Damals kamen die Allensbach als vermeintlich leichter Gegner nach Ringsheim und landeten nach 60 Minute mit dem Sieg eine echte Überraschung.

Sie haben gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Ähnlich erwartet Trainer Volker Klatt den Gegner auch am Wochenende. "Für die SG ist es das letzte Heimspiel und sie werden uns die Punkte nicht kampflos überlassen", so Trainer Klatt vor dem Spiel. Seine Truppe hat sich nach den Erfolgen vor der Osterpause auf den siebten Platz hochgearbeitet und will natürlich auch in den letzten beiden Spielen punkten, um die Saison vielleicht noch auf dem sechsten Tabellenplatz zu beenden. Dass es dafür auch mind. eine Niederlage der Weiler braucht ist Voraussetzung und hält die Motivation der Spieler hoch. Ob Dominik Köbele wieder in den Kader zurückkehren kann wird erst kurz vor dem Wochenende entschieden.

Die Probleme mit der Schulter, die ihn schon die ganze Runde immer wieder einbremsen, lassen eine klare Aussage noch nicht zu. Nichtsdestotrotz wird Trainer Klatt eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen, die unbedingt einen Auswärtssieg landen will. Anspiel ist am Samstag um 15:30 Uhr. Der TuS setzt zum Spiel einen Reisebus ein und freut sich auf viele Fans, die die Mannschaft begleiten. Abfahrt ist um 12:00 Uhr am Bürgerhaus in Ringsheim.

SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen  TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang