Ottenheim empfängt zum letzten Heimspiel in der Südbadenliga den aktuellen Spitzenreiter aus Steißlingen.


Die wollen mit einem Sieg in der Rheinauenhalle die Meisterschaft fix machen und kommen wohl mit großem Anhang zum Tabellenvorletzten. Dass Steißlingen jedoch alles andere als stabil in seinen Leistungen ist zeigt, dass sich das Team vom Bodensee schon 7 mal in dieser Spielzeit geschlagen geben musste. Zuletzt blieb der Gäste-TuS dreimal hintereinander Sieglos und konnte die Serie erst am letzten Spieltag unterbrechen. Ottenheim selbst will in eigener Halle noch einmal alles daran setzen, die Saison trotz Abstieg positiv zu beenden.

"Wir wollen noch einmal eine gute Leistung bieten, auch als Dank an unsere Fans für deren Unterstützung", sagt Ottenheims Trainer Daniel Hasemann vor der Partie, die für einige Spieler das letzte im TuS-Trikot sein wird, "die haben sich jahrelang für den Verein reingehängt, auch die wollen sich mit einem guten Spiel verabschieden". Ansonsten gilt für die Ried-Sieben das Kredo der letzten Wochen, dass man nichts zu verlieren hat und ohne Druck aufspielen kann.

Das brachte Ottenheim zuletzt drei Punkte aus zwei Spielen. Für Steißlingen, das vor 4 Spieltagen schon einen Punkt in Meißenheim liegen hat lassen, könnte das Ried zum Trauma werden, wenn gegen Ottenheim nicht gepunktet wird und Schutterwald weiter siegt. Bei einer Steißlinger Niederlage würde die Entscheidung möglicher Weise auf den letzten Spieltag verschoben, dann tritt das Team aus dem Hegau beim TuS Altenheim an.

TuS Ottenheim  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang