Am Samstagabend gab es in der Balinger SparkassenArena zwischen dem HSC 2000 Coburg und den Gallier von der Alb keinen Sieger.

Es war das wohl überraschendste Ergebnis des vergangenen Spieltages – der Auswärtssieg der Gallier von der Alb bei der TSV Hannover-Burgdorf.

Dem wohl schwächsten Spiel der Saison vor einer Woche zu Hause gegen den VfL Gummersbach, lassen die Gallier von der Alb die Überraschung des 22. Spieltages folgen.

Auch im zweiten Auswärtsspiel im neuen Jahr stehen die Gallier von der Alb vor einer Herkules-Aufgabe.

Die Hoffnung bei der MT Melsungen einen Überraschungs-Coup zu landen haben sich nicht erfüllt.

Für die SG Leutershausen steht in der 2. Handball-Bundesliga bereits am Samstag die nächste schwere Aufgabe an. Um 19.30 Uhr gastiert man im hohen Norden, beim Wilhelmshavener HV.

Das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr führt die Gallier von der Alb nach Nordhessen zur MT Melsungen.

Zwei Spiele, zwei Niederlagen. So lautet die Bilanz der Gallier von der Alb für das noch junge Jahr 2017 und die zwei Niederlagen haben Parallelen.

Zum Seitenanfang