Joschua Braun freut sich über seine ersten beiden Zweitligatore für die HSG Konstanz.


Erst 19 Jahre jung, aber ein echter Rohdiamant: Joschua Braun. In Essen trug er sich bei seinem ersten längeren Zweitliga-Einsatz in der zweiten Halbzeit bei zwei Würfen zweimal in die Torschützenliste ein.

Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas spricht der junge Rechtsaußen über seine ersten beiden Tore in der 2. Bundesliga, das knapp verlorene Spiel in Essen und freut sich auf einen tollen Saisonabschluss am Samstag um 18.30 Uhr in eigener Halle gegen Dessau.

Joschi, herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung. Dennoch: Wie sehr ärgert die knappe 31:33-Niederlage?
Danke. Es ist schade, dass wir verloren haben. Zwar können wir uns leider nicht mehr retten, aber wir haben gut gekämpft. Dass ich heute zwei Tore beisteuern konnte freut mich natürlich trotzdem.

Nach dem 8:8 gab es in Unterzahl einen ziemlichen Blackout. Kannst Du Dir diesen erklären?
Es kann einfach schnell passieren bei einer auf schnelles Umschaltspiel ausgerichteten Mannschaft wie Essen. Wir haben uns ein paar leichte Ballverluste geleistet, haben uns aber gut zurückgekämpft. So früh wird selten ein Handballspiel entschieden. Dennoch war es ärgerlich, dass wir uns in so kurzer Zeit einen solchen Rückstand eingefangen haben. Wir haben versucht, das wieder einzuholen, haben es aber leider nicht mehr geschafft.

Du sprichst es an: Trotz großer Hitze hat der Kampf gestimmt und am Ende ist beim 30:32 sogar fast der Anschluss geglückt.
Es ist gut, dass wir trotz des feststehenden Abstiegs so weiterkämpfen und -arbeiten. Wir wollen weiter Spaß am Handball haben und versuchen immer zu gewinnen.

Wie hast Du Deine beiden ersten Tore in der 2. Bundesliga erlebt?
Das ist natürlich wunderbar. Was soll ich sagen. (lacht) Gut, ich habe mich echt gefreut.

Am Samstag steigt um 18.30 Uhr in der Schänzlehölle das letzte Spiel der Saison gegen Dessau. Was wünschst Du Dir?
Ich würde mich freuen, wenn wir die Runde mit einem Sieg abschließen und einige positive Dinge gleich mit in die nächste Saison mitnehmen können. Wir wollen noch einmal mit den Fans zusammen feiern und die Abgänge gut verabschieden.

HSG Konstanz

 

Zum Seitenanfang