Nach der kurzen Länderspielpause steht für die Gallier von der Alb das nächste Auswärtsspiel auf dem Plan.

Die SG Leutershausen steht vor der nächsten schweren Auswärtsaufgabe in der 2. Handball-Bundesliga. Die „Roten Teufel“ gastieren am Freitagabend bei TUSEM Essen, Anwurf in der Arena „Am Hallo“ ist um 19.30 Uhr.

„Super erster Schritt, darauf wollen wir aufbauen“.

HSG Konstanz begeistert bei Befreiungsschlag gegen Bad Schwartau.



„Sind schon angefressen und werden richtig gallig in das Spiel gegen Bad Schwartau gehen“.

Die SG Leutershausen hat das Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga gegen den TV Neuhausen mit 32:25 (17:10) gewonnen. Die „Roten Teufel“ siegten vor 700 Zuschauern in der Heinrich-Beck-Halle und stehen nun in der Tabelle mit 24:26 Punkten auf dem neunten Tabellenrang.

Für die von der Insolvenz bedrohte HSG Nordhorn-Lingen war es wohl so etwas wie die erhoffte Initialzündung zur kurzfristigen Rettung, für Konstanz eine schwere, ganz bittere Niederlage, als beim 32:17 die Schlusssirene ertönte.

HSG Konstanz muss sich gegen ambitioniertes Lübecker Spitzenteam mit Abwehr-Bollwerk beweisen. HSG Konstanz – VfL Bad Schwartau, Samstag, 20:00 Uhr, Schänzle-Sporthalle.

Vorfreude und Zuversicht bei HSG Konstanz vor Nordhorn-Lingen.

Die SG Leutershausen hat in der 2. Handball-Bundesliga die nächste schwere Aufgabe vor der Brust. Am Samstagabend um 20 Uhr empfangen die „Roten Teufel“ den Tabellen-Vorletzten, den TV Neuhausen, in der Heinrich-Beck-Halle.

Zum Seitenanfang