Auf der Suche nach einem Nachfolger für Torhüter Mike Jensen, der die Gallier am Ende der Saison in Richtung Magdeburg verlassen wird, sind die Verantwortlichen des HBW Balingen-Weilstetten erneut im hohen Norden fündig geworden. Mit dem 24-Jährigen Simon Sejr wird auch in der kommenden Saison ein Däne im Tor der Gallier stehen.

Die Pause war kurz. Längst schwitzen die Spieler der HSG Konstanz wieder in individuellen Trainingseinheiten. Jetzt folgt die Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings. Fit machen für ein Hammerprogramm bis Ende Juni.

Spielmacher Tom Wolf verlässt am Saisonende den Zweitligisten HSG Konstanz und spielt künftig vielleicht in der Handball-Bundesliga.

Handball-Zweitligist HSG Konstanz will sich verjüngen und hat entschieden, am Saisonende den Vertrag mit zwei Linkshändern nicht mehr zu verlängern.

Zu gerne hätte die HSG Konstanz nach dem 31:30-Sieg gegen den TV Großwallstadt direkt in Hamm nachgelegt. Doch die Partie an Weihnachten musste kurzfristig als reine Vorsichtmaßnahme abgesagt werden. Inzwischen wurden alle Spieler und Trainer der HSG negativ getestet: alle gesund.  Somit steigt die HSG am Mittwoch, 20 Uhr, ein letztes Mal in den Ring und hat im Duell gegen den TV Emsdetten die Chance, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gutzumachen. 

Jonathan Fischer hatte sich schon im ersten Lockdown daheim in Meißenheim sein eigenes Gym eingerichtet. ©Privatfoto
Jonathan Fischer hatte sich schon im ersten Lockdown daheim in Meißenheim sein eigenes Gym eingerichtet. ©Privatfoto

Ziemlich lässig grüßt Jonathan Fischer bei jedem Heimspieltag des Handball-Zweitligisten SG BBM Bietigheim als Coverboy des Programmheftes von den leeren Rängen der MHP-Arena in Ludwigsburg. Sportlich könnte es für den Fast-Erstliga-Aufsteiger der vergangenen Saison zwar besser laufen, doch der 23 Jahre alte Meißenheimer lässt sich so schnell die Laune nicht verderben.

Aufgrund eines Covid-19-Verdachtsfalles im Umfeld der Mannschaftder HSG Konstanz war das Zweitligaspiel in Hamm vorsorglich abgesagt worden. Nach der Vorsichtsmaßnahme herrscht nun große Erleichterung:

Es war kein Spiel für Handball-Feinschmecker, dafür spannend bis zur allerletzten Sekunde im Ringen um den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga. Am Ende gelang der HSG Konstanz mit der ersten Führung in der zweiten Halbzeit der eminent wichtige 24:23 (13:13)-Heimsieg gegen den TV Emsdetten.

Zum Seitenanfang