Nach vielen Wochen harter Vorbereitung steht der VfL Pfullingen vor dem Saisonauftakt beim TV Plochingen.


Gleich ein Derby zu Beginn – und noch dazu ein besonderes, feierten doch VfL-Trainer Daniel Brack und Rückraum-Ass Lukas Fischer in vergangenen Saison mit dem Liganeuling den Aufstieg in eben die 3. Liga.

Beide freuen sich auf das Wiedersehen und möchten dies jedoch „nicht überbewerten“, so Brack.

Für den VfL, der in der Vorbereitung mehrere Verletzte zu beklagen hatte, ist die Zielsetzung für Samstagabend klar: ein Auftaktsieg soll her, auch wenn man mit Respekt an das Neckarknie reist. Beim VfL fallen Robin Keupp und Paul Prinz sicher aus, der Einsatz von Niklas Roth war unter der Woche noch sehr fraglich. Ebenfalls nicht dabei sein wird Florian Möck.

So ist die Mannschaft um Kapitän Micha Thiemann gleich stark gefordert und möchte wie in den vergangenen Jahren mit einem Sieg in die Runde 2019/2020 starten.

Die Fahrgemeinschaften treffen sich um 17.45 Uhr vor der Kurt-App-Halle und fahren um 18.00 Uhr gemeinsam nach Plochingen. sege

TV Plochingen  VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang