Am 15. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) tritt die SG BBM Bietigheim am Samstag, 15. Februar 2020, auswärts beim Tabellenzwölften HSG Bad Wildungen Vipers an



Der amtierende Deutsche Meister möchte seine Siegesserie in der Liga weiter fortsetzen, um den Anschluss an den Spitzenreiter Borussia Dortmund nicht zu verlieren.

Beim deutlichen 35:20-Derbysieg gegen FRISCH AUF Göppingen am vergangenen Mittwoch in der heimischen Viadukthalle zeigte die SG BBM eine konzentrierte Leistung.  Der Abwehrverbund um die beiden gut aufgelegten Torhüterinnen Dinah Eckerle und Valentyna Salamakha stand sicher. In der Offensive wurden die Zuschauer mit einigen sehenswerten Torabschlüssen verwöhnt.

Für die Bietigheimerinnen geht es jetzt darum, die konstant guten Leistungen in der Liga weiterhin aufrechtzuerhalten, um so die Titelambitionen nachhaltig zu untermauern und weiter auf die ersten Punktverluste des Spitzenreiters Borussia Dortmund zu warten.

Die HSG Bad Wildungen Vipers stehen mit zwei Siegen und zwölf Niederlagen nach 14 absolvierten Partien auf Platz zwölf der Tabelle und stecken damit Mitten im Abstiegskampf. Dass sie dennoch zu keiner Zeit zu unterschätzen sind, zeigten sie im Hinspiel am 2. Spieltag in der Bietigheimer Viadukthalle, als sie den Gastgeberinnen erst auf der Zielgeraden mit 28:30 knapp unterlagen.

Für die Vipers wie auch die SG BBM zählen jetzt nur noch Siege, womit einer spannenden Begegnung am Samstag nichts im Weg stehend dürfte.

SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen sagt vor der Auswärtspartie: „Die Vipers haben es uns im Hinspiel sehr schwer gemacht. Wir müssen hellwach sein und fokussiert in dieses Match gehen.“

Anwurf ist am Samstag, 15. Februar 2020, 19 Uhr. Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

SG BBM Bietigheim  HSG Bad Wildungen Vipers

Zum Seitenanfang