SV Allensbach freut sich auf die grosse Kulisse beim Superball. Mit Tempohandball aus einer sicheren Defensive zum Erfolg.


Zwei Wochenenden Spielpause liegen hinter den Drittligahandballerinnen des SV Allensbach. Davor gelang ein deutlicher und überzeugender Auswärtssieg beim Aufsteiger SG Kappelwindeck/Steinbach (33:22). Der Superball in der Konstanzer Schänzlehalle, an dem die Hühner ihr heutiges Heimspiel bestreiten, läutet den Start in die finale Phase der Saison ein.

Die Allensbacherinnen stehen aktuell auf dem zweitem Tabellenplatz, Gröbenzell mit einem Spiel weniger direkt dahinter. Aber auch Tabellenführer Freiburg ist mit vier Punkten Vorsprung noch in Reichweite. Nur der erste Platz berechtigt am Ende der Saison zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation, an dem die Meister der vier Staffeln teilnehmen dürfen. Um den Blick weiterhin nach vorn und in diesem Fall nach oben zu richten, muss der SVA sein Heimspiel beim Superball gewinnen. Leicht wird es gegen die Zweitligareserve der Kurpfalz Bären aus Ketsch nicht, spielen doch immer wieder Spielerinnen aus der Ersten Mannschaft mit. So auch im Hinspiel, welches die Mannschaft von Trainerin Sandra Reichmann und Teamchef Oliver Lebherz aber trotzdem für sich entscheiden konnte (32:26).

Der letzte Superball weckt positive Erinnerungen

Beim letzten Superball zeigten die Hühner eine starke Leistung gegen den ESV Regensburg (33:24) und konnten die darauffolgenden Spiel alle gewinnen. Um diese Geschichte zu wiederholen muss es den Allensbacherinnen gelingen, aus einer sicheren Defensive heraus ihr Tempospiel aufzuziehen und einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen. Wie der Kader aussieht wird sich in der Trainingswoche entscheiden. Sicher ist aber, dass mit Kimberly Gisa und Leonie Kuntz erstmals die beiden Jugendnationalspielerinnen mit dabei sein werden. „Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse, wollen den ersten Heimsieg im Jahr 2019 und oben angreifen“, freut sich Vorstand Andreas Spiegel auf das Heimspiel und den Superball.

Die Spiele beim diesjährigen Superball:

11 Uhr, C-Jugend-Südbadenliga: HSG Konstanz – HSG Dreiland
13 Uhr, A-Jugend-Bundesliga: HSG Konstanz – Handballakademie Bayern
15 Uhr, Herren-Oberliga: HSG Konstanz U23 – SG Heddesheim
17.30 Uhr, 3. Bundesliga Frauen: SV Allensbach – Junior Bären Ketsch
20 Uhr, 3. Bundesliga Männer: HSG Konstanz – TSB Heilbronn-Horkheim.

SV Allensbach  TSG Ketsch

 

Zum Seitenanfang