SV Allensbach gastiert bei den Schwaben Hornets Nellingen / Gastgeberinnen stehen mit dem Rücken zur Wand im Tabellenkeller


Nach dem furiosen 35:29-Heimsieg gegen Tabellenführer Metzingen, sind die Drittligahandballerinnen des SV Allensbach am Fasnachtssamstag zu Gast bei den Schwaben Hornets Nellingen. Die Nellingerinnen zogen sich vor der Saison aus der ersten Bundesliga zurück und starteten einen Neuanfang in der 3. Liga Süd. Damit verbunden war ein grosser Umbruch und eine Verjüngung des Kaders. Dies macht sich bei den Hornets auch an der Tabellensituation bemerkbar. Aktuell liegt die Mannschaft des Trainerteams Veronika Goldammer und Dieter Döffinger auf Platz elf, was am Saisonende den direkten Abstieg bedeuten würde. „Für Nellingen geht es nun in jedem Spiel um alles, deshalb erwarten wir ein ganz heisses Auswärtsspiel“, gibt Allensbachs Teamchef Oliver Lebherz seinen Ausblick. Nellingen hat viele Spiele nur knapp verloren und verfügt über viele junge, talentierte Spielerinnen wie die beiden ehemaligen Allensbacherinnen Chiara Baur und Stephanie Lukau. Erfolgreichste Schützin ist aktuell Linda Leukert mit 82 Treffern.

Beim SVA wird es darum gehen an die gute Leistung aus dem letzten Heimspiel anzuknüpfen. Auch die Hinrundenpartie gegen Nellingen dürfte den Hühnern noch im Gedächtnis sein, welche man spektakulär in der Crunchtime drehen konnten – seitdem haben die Gelb-Blauen jedes Heimspiel gewonnen! Doch auswärts hat das Team von Sandra Reichmann und Oliver Lebherz in der Rückrunde noch nicht zu seinem Spiel gefunden und musste bislang immer mit leeren Händen die Heimreise antreten. Das soll am Wochenende anders laufen! Die Trainingswoche verlief krankheitsbedingt nicht optimal, am Spieltag sollten aber alle Akteurinnen bis auf Hannah Person fit sein. Anwurf in der Sporthalle 1 in Ostfildern ist um 19.30 Uhr. (Bildnachweis: fotodesignts Thomas Scherer)

TV Nellingen  SV Allensbach

Zum Seitenanfang