Das letzte Auswärtsspiel der regulären Bundesligasaison bestreitet die A-Jugend der JSG Balingen-Weilstetten in Neuhausen bei der JSG Echaz-Erms.


Der Klassiker der letzten Jahre ist jedoch nur noch für die Heimmannschaft von Bedeutung.

Mit einem Sieg gegen den TV Bittenfeld und durch die gleichzeitige Niederlage des einzig verblieben Anwärter auf Platz zwei, hat sich das Team der Trainer Tobias Hotz und Christoph Foth schon zwei Spieltage vor Ende bereits den Titel des Vizemeisters gesichert und steht damit im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft. Für den Tabellenzweiten geht es somit nur noch ums Prestige in diesem Derby.

Für die andere JSG geht es jedoch noch um sehr viel. Echaz-Erms belegt zurzeit den wichtigen sechsten Platz, der nächste Saison die Teilnahme in der Jugendbundesliga sichern würde. Doch hinter Platz zwei gibt es in der Tabelle einen harten Kampf von sechs Teams, die nur durch drei Punkte getrennt sind. Und Echaz-Erms, das vom ehemaligen HBW-Spieler Micha Thiemann betreut wird, muss noch in Zweibrücken und in Göppingen gegen zwei dieser direkten Konkurrenten ran.

Es gibt einfachere Restprogramme. Die Jungs von Micha Thiemann haben sich durch eine Schwächephase nach dem zehnten Saisonspiel selbst in diese Lage gebracht. An jenem 10. Spieltag nahm Echaz-Erms beim 32:30 beide Punkte aus der Balinger Sparkassenarena mit und kletterte auf Platz zwei in der Tabelle, während die unterlegene JSG auf Platz vier zurückfiel, dies war die schlechteste Platzierung in dieser Saison. Doch die Jungs aus Balingen und Weilstetten kriegten danach die Kurve und holten aus den kommenden sechs Spielen sechs Siege. Auch die Ermstäler legten eine Serie hin, die allerdings mit 1:9 Punkten gegenläufig ausfiel.

Mit Sicherheit werden sich beide Mannschaften in diesem Derby einen spannenden Kampf liefern. Spielanpfiff: Samstag 25.3.17, 13 Uhr, Hofbühlhalle Neuhausen.

JSG Echaz-Erms  JSG Balingen-Weilstetten

Zum Seitenanfang