Detlef Ludwig wird die A-Junioren des TuS Helmlingen in die Bundesliga-Qualifikation für die nächste Saison führen. ©Christoph Breithaupt
Die A-Junioren-Handballer des TuS Helmlingen sind im Training und warten auf die Fortsetzung der Bundesliga-Runde. Detlef Ludwig ist ab nächster Saison hauptverantwortlicher Coach.

Dreimal in der Woche treffen sich derzeit die Spieler der A-Jugend des TuS Helmlingen zum Training – und das obwohl die Bundesliga-Runde wegen Corona derzeit unterbrochen ist. „Zunächst einmal ist es ein Privileg, in der Halle trainieren zu dürfen. Wir können weiter daran arbeiten, uns zu verbessern“, sagt Trainer Thomas Schuppan, der die Einheiten mit Detlef Ludwig leitet. Wie sehr der spielerische Wettbewerb fehlt, sei jedoch in der Konzentration und Bereitschaft spürbar.

Vorrunde ausspielen

Ein Restart der Runde sei nach Ostern geplant. „Die Vorrunde soll fertig gespielt werden. Das würde für uns noch drei Spiele bedeuten“, sagt Schuppan. Die Trainer haben daraufhin mit den Spielern gesprochen, und alle sind sich einig: Wenn die Runde weitergeht, wollen sie auch spielen. Gleichzeitig sagt Schuppan: „Mal schauen, ob es aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung dabei bleibt oder ob eine weitere Verschiebung kommt.“ Mit dem Spielbetrieb sei außerdem ein vorgegebenes Testkonzept verbunden. Das halte Schuppan für wichtig. „Wir brauchen generell neue Lösungen, mit welchen Auflagen Lockerungen umgesetzt werden können. Anders kommen wir aus einem Dauerlockdown nicht heraus.“

Ludwig wird Trainer

Während die Helmlinger weiterhin trainieren dürfen, sieht es bei anderen Mannschaften in der Bundesliga ganz anders aus. „Laut der letzten Umfrage des DHB dürfen noch nicht alle A-Jugend-Bundesligamannschaften in der Halle trainieren.“ Die Trainer und auch die Mannschaft seien froh, dass für sie die Rhein-Rench-Halle geöffnet ist.
Für die nächste Saison hat der Verein bereits Pläne. Eine A-Jugendmannschaft wurde erneut für die Bundesliga-Qualifikation gemeldet. Trainer wird dann allerdings Detlef Ludwig sein, der die Mannschaft bereits sehr gut kennt. Der bislang bestehende Kader soll laut Jugendkoordinatorin Larissa Ludwig außerdem noch erweitert werden.

Zum Seitenanfang