Im A-Jugendspiel lagen die Junglöwen im ersten Durchgang zunächst hinten. Zur Pause aber führte die SG knapp mit 16:15.

Nach dem Seitenwechsel zahlte sich die Routine des Tabellenführers aus. Die Gastgeber übernahmen das Zepter und spielten sich einen weiteren Sieg heraus. Die meisten Treffer warfen Maximilian Kessler und Lars Röller mit jeweils sieben Toren. Die Tabellenführung in der Jugend-Bundesliga ist damit weiterhin in festen Händen der Junglöwen, die am kommenden Samstag (18 Uhr) bei der SG Ottenheim/Altenheim gastieren.

Man könnte es fast schon als typisch bezeichnen, dass die Junglöwen in ihren Auftritten auch dem jeweiligen Gegner seine Räume ermöglichen. So auch wieder beim jüngsten Auftritt gegen das Nachwuchsteam aus Echaz-Erms. Die Führung lag vom Anpfiff weg zunächst bei den Gästen, die in der ersten Halbzeit ebenbürtig waren. Auch die SG kam zur Führung (5:4 und 6:5), aber mit einem Zwischenspurt schafften es die Württemberger zum 10:8 und 13:10. Kein Problem für die Junglöwen: Bis zur Pause konnten sie das Resultat wieder drehen und lagen knapp mit 16:15 vorne.

Der unterschiedliche Tabellenstand machte sich nach dem Seitenwechsel spürbar. Mit dem höheren Leistungsvermögen stellte die SG im zweiten Durchgang schnell dar, wer Herr im Hause ist. Beim 21:16 gab es die erste deutliche Führung für den Spitzenreiter. Über 25:18 und 28:21 kam die SG zum letztendlich verdienten Heimsieg in der Stadthalle Östringen.

SG Kronau/Östringen: Studentkowski, Gabrys – Zehrbach (4/2), Schneibel (4), Kessler (7), Pimpl (1), Kleinlagel (2), Röller (7), Mohr (1), Meyer (2), Serwinski (1), Meddeb (2), Trost (2), Olbrich, Hoppner, Braun.

JSG Echaz-Erms: Büttern, Nothdurft – B. Greve (1), Prinz (5), Stahl (1), Werner (3/2), Maier (1), Völker (3), Balhtes, D. Greve, Goller (6/3), Claren (2), Bauer (4).

SG Kronau/Östringen  JSG Echaz-Erms

Zum Seitenanfang