Im Rahmen der Präsidiumssitzung des Badischen Handball-Verbandes (BHV) am Samstag, 5. Dezember, wurde die Weiterführung der Spielsaison 2020/2021 auf den 30./31. Januar 2021 terminiert. Der Termin kann allerdings nur umgesetzt werden kann, sofern keine weiteren Einschränkungen durch die Regierung zu Grunde liegen.

Die weiteren Beschlüsse des Badischen Handball-Verbandes. 

Erwachsenenbereich BHV

 

    • Es wird nur eine Einfachrunde ausgespielt (berücksichtigt werden die Meisterschaftsspiele der Vorrunde)
    • Die Tabelle wird mit der Quotientenregelung des DHB „bereinigt“
    • Auf- und Absteiger werden jeweils durch ein Final Four ermittelt
    • Sollte es im Frühjahr zu einem weiteren Lockdown kommen, kann die Spielsaison bis zum 30.06.2021 verlängert werden

 

Erwachsenenbereich Bezirke

 

  • Es wird nur eine Einfachrunde ausgespielt (berücksichtigt werden die Meisterschaftsspiele der Vorrunde)
  • Die Tabelle wird mit der Quotientenregelung des DHB „bereinigt“
  • Auf- und Absteiger werden jeweils durch ein Final Four ermittelt (Spielklassen mit einer Staffelgröße größer 8 Mannschaften)
  • Spielklassen mit einer Staffelgröße kleiner 9 Mannschaften spielen die Vor- und Rückrunde gemäß des bestehenden Spielplans aus
  • Sollte es im Frühjahr zu einem weiteren Lockdown kommen, kann die Spielsaison bis zum 30.06.2021 verlängert werden

     

Jugendbereich BHV

 

  • Ausgefallene Spiele aufgrund der Spielunterbrechung können nachgeholt werden
  • Die Tabelle wird mit der Quotientenregelung des DHB „bereinigt“
  • Badische Meister werden im Rahmen eines Final Four ermittelt
  • Der Fokus liegt auf der Qualifikation für die Teilnahme an der Qualifikation zur BWOL und Jugendbundesliga

     

Jugendbereich Bezirke

 

    • Ausgefallene Spiele aufgrund der Spielunterbrechung werden nicht nachgeholt
    • Die Tabelle wird mit der Quotientenregelung des DHB „bereinigt“
    • Es findet keine Meisterehrung statt
    • Final Four auf Bezirksebene würde in Summe 30 weitere Turniere bedeuten, die während einer laufenden Saison im Erwachsenenbereich nicht zu stemmen sind

 

Finanzen

 

    • Der Mitgliedsbeitrag wird uneingeschränkt eingezogen – hierbei handelt es sich um den Grundbetrag, der von den Vereinen an den BHV zu entrichten ist.
    • Der Spielklassenbeitrag wurde im Rahmen der gestrigen Präsidiumssitzung intensiv besprochen. Hierzu kann noch keine abschließende Aussage getroffen werden.

 

Weiteren Schritte

 

  • Die Vereine werden über die Spielplane informiert
  • Verfassung eines Bescheids, in dem die Änderungen und Ergänzungen der Durchführungsbestimmung festgehalten sind. Dieser Bescheid wird ebenso per Mail und auch über Phoenix an unsere Vereine verschickt werden. 
Zum Seitenanfang