Deutlicher 37:24 (20.12) Auswärtserfolg gegen die JSG Echaz-Erms in Neuhausen/Erms.

 


Den Jung-Galliern fehlte nur noch ein Punkt zur Meisterschaft in der Württembergischen Oberliga und der sollte am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel bei der JSG Echaz-Erms eingefahren werden.

Entsprechend konzentriert begannen die Jungs das Spiel und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Anscheinend war dies etwas zu einfach und in den anschließenden 3 Angriffen wurden klare Möglichkeiten leichtfertig vergeben, was die JSG Echaz-Erms umgehend zum schnellen Ausgleich nutze. Offensichtlich der richtige Weckruf für die Kreisstädter. In der anschließenden Überzahlsituation wurde auf eine offene Manndeckung umgestellt, die den Gegner komplett überraschte und schnelle Ballgewinne ermöglichte. Die folgenden zwei Minuten wurden daher effizient zur 7:4 Führung genutzt. Und diesmal wurde konsequent nachgesetzt und die Führung bis zur 13. Spielminute auf 11:5 ausgebaut. Das Trainerduo Andreas Wendel und Fabian Mayer wechselten fleißig durch, was dem Spielfluss keinen Abbruch tat. Lukas Bechinka und Luk Bartsch legten sich noch gegenseitig 2 Kempa-Tricks auf und bis zur Pause wurde der Vorsprung auf 8 Tore zum Halbzeitstand von 20:12 ausgebaut.

Mit dem Start in die 2. Halbzeit feierte Vincent Müller nach 11-monatiger Verletzungspause sein Comeback und krönte dieses bereits nach 3 Spielminuten mit seinem Treffer zum 23:13. Die Vorentscheidung war somit endgültig gefallen und Spieler und Fans konnten die restliche Spielzeit einfach genießen. Es konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, Nico Huber konnte unter anderem zwei Sieben-Meter entschärfen, Daniel Flad erzielte den dritten Kempa-Treffer des Spieles und 2 Minuten vor Spiellende begannen auf der Tribüne endgültig die Feierlichkeiten. Die JSG Balingen-Weilstetten siegte letztendlich mit 37:24 und sichert sich somit bereits am drittletzten Spieltag die Meisterschaft in der Württembergischen Oberliga und somit den Württembergischen Meistertitel. Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und die Trainer Fabian Mayer und Andreas Wendel.

 

 

 



Es spielten: Nico Huber, Nikolas Hajdu (beide Tor), Lorenz Wenger (7), Finn Geiger (2), Lukas Bechinka (5), Lars Bänsch (2), Luk Bartsch (11), Daniel Flad (2), Paul Sommer (1), Tim Hildenbrand (4), Chris Waskow (2), Vincent Müller (1), Lukas Pawelka (krank) und Jona Mauch (verletzt). Trainer: Fabian Mayer, Andreas Wendel

Bis zu den Osterferien stehen für die Jung-Gallier jetzt noch zwei Ligaspiele an. Am Sonntag, den 04.03.2018 um 14:00 Uhr ist der Gegner in der Längenfeldhalle Balingen die JSG Deizisau-Denkendorf und eine Woche später ist das Auswärtsspiel gegen die FH Flein-Horkheim. Das Ziel der Jung-Gallier für die noch ausstehenden zwei Partien ist, die Spielrunde verlustpunktfrei abzuschließen.

Die nächsten Highlights zum Abschluss der Saison 2017/2018 sind auch bereits terminiert. An Ostern nehmen die C-Jugendlichen beim größten und bestbesetzten Jugendhallenhandballturnier Süddeutschlands in Biberach, dem IBOT, teil. Gruppengegner sind die Bayrische C-Jugend-Landesauswahl, die NSG EHV/Nickelhütte/Aue (Titelverteidiger) und die Jungfüchse aus Berlin.

Eine Woche später (08.04.2018) wird der Baden Württembergischen C-Jugend -Pokal ausgetragen. Gegner sind voraussichtlich die Rhein-Neckar Löwen als Vertreter von Nordbaden. Der Südbadische Meister muss erst noch in einem Final-Four ermittelt werden. Auch der Austragungsort ist noch unbekannt, jedoch im Bereich des Südbadischen Handballverbands.

JSG Echaz-Erms  JSG Balingen-Weilstetten

Zum Seitenanfang