Eigentlich waren sie gefallen, die Würfel bezüglich des Damenhandballs in March. Erstmals seit Jahrzehnten stand fest, dass der TSV March nicht mehr mit einer Damenmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen würde.


Zwar versuchte man im letzten Jahr durch ein neues Trainerduo das Ruder noch einmal herumzureißen, doch auch diese Maßnahme verpuffte leider. So sah man sich in Anbetracht der kommenden Saison und des schwindenden Personals das Kapitel Damenhandball zumindest vorübergehend zu beenden. Da auch die Versuche der Bildung einer Spielgemeinschaft scheiterten, waren eigentlich alle Möglichkeiten erschöpft.

Wie das Schicksal die Dinge zum Guten wendete

Dass es nun doch anders kommt als erwartet, sogar neue Euphorie entfacht wird, verdankt man einer schicksalhaften Begegnung, einer Flasche Wein und viel Hingabe für den TSV March.

Wäre da nicht dieser Moment gewesen, ein privates Treffen unter Freunden, gemeinsame Spinnereien in entspannter Atmosphäre, gefördert durch das ein oder andere Gläschen Wein – vermutlich wäre sie nicht entstanden, diese Dynamik, die nun zu dieser News führt.

Die Beteiligten? Der nun Ex-Coach der Herren Tobias Ulrichs, so wie Isabell und Andreas Koß, die sich kennen und lieben gelernt haben beim TSV March. Isa und Andi prägten über lange Zeit als Spielerin, wie als Trainer den Damenhandball in March und waren noch Teil der erfolgreichen Landesligazeiten.

Als es eigentlich schon zu spät war, wurde auf Initiative der ehemaligen, nun wieder aktiven, Isabelle Koß-Ifrim noch eine letzte Offensive zur Rettung des Damenhandballs in March gestartet. Die Trainer hatte sie dabei recht schnell gefunden, saßen doch mit Tobias Ulrichs und Andreas Koß zwei der erfolgreichsten Trainer der jüngeren Marcher Geschichte gegenüber. Mit Ulrichs, der in den letzten viereinhalb Jahren erfolgreich den Herrenhandball in March geprägt hat, so wie Koß, der die erfolgreichste Zeit in der Landesliga mit den Damen prägte, sind zwei erfolgreiche Trainer am Werk, die den TSV March im Herzen tragen. Eigentlich wollte Ulrichs nach einer kräftezehrenden Zeit eine wohlverdiente Auszeit nehmen und auch Koß sah seine Zeit für einen Wiedereinstieg eigentlich noch nicht gekommen. Alles Schnee von gestern nach der Initiative von Koß` Frau, die die beiden gekonnt um den Finger wickelte.

In zahlreichen Gesprächen konnte Isa dann auch viele der alten Spielerinnen dazu bewegen weiter zu machen und sogar ehemalige Wegbegleiterinnen davon überzeugen sich dem neuen Team anzuschließen.

So kommen neben Isabelle Koß-Ifrim (Handballpause) mit Bianca Müller (HSG Freiburg), Nathalie Weishaar (geb. Ifrim) und Sandra Kranz (beide SG Waldkirch/Denzlingen), so wie Anina Schiwitz (Handballpause) gleich fünf ehemalige Spielerinnen aus dem früher erfolgreichen Landesligakader zurück zum TSV March – Welcome Back! 

Weitere positive Nachrichten für den Restart

Zu diesen erfreulichen Nachrichten gesellt sich auch noch sportlich eine weitere gute News für diesen Restart der Damen. Die Damen des TSV werden das neue Abenteuer in der Bezirksklasse antreten und aufgrund der Corona-Situation und dem vermehrten Aufstieg nachrücken können. Eine Herausforderung, die Trainer Ulrichs gerne mit seinem neuen Team annimmt.

Nun blickt man nur noch mit Vorfreude auf die kommende Saison und hofft, dass sich der Spaß und die Freude am gemeinsamen Handballsport auch über die Saison hält. In diesem Sinne wünscht der TSV March allen Beteiligten viel Erfolg.

Zum Seitenanfang