Mit dem deutlichen 36:23 (19:9)-Erfolg gegen die JSG Echaz-Erms hat sich die B-Jugend der Rhein-Neckar Löwen erneut für die Spiele um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.


Für die erneute Meisterschaft in der Baden-Württemberg-Oberliga benötigen die Junglöwen um das Trainergespann Daniel Meyer und Tobias Knaus nur noch einen Sieg aus den noch drei ausstehenden Ligaspielen.

Gegen das Schlusslicht aus Echaz-Erms, das als Rumpfteam antrat, weil die Leistungsträger bei einer Auswahlmaßnahme auf der schwäbischen Alb sozusagen „eingeschneit“ waren, feierte die Löwen einen klassischen Start- und Zielsieg. Die Kräfteverhältnisse waren somit bereits vor der Partie klar geklärt. Von Beginn an nahmen die Gastgeber in der Stadthalle Östringen die Favoritenrolle an und führten schnell mit 4:0. Über 6:2 (7.), 12:3 (13.) und 16:7 (21.) kam die klare Pausenführung von 19:9 zustande.

Trotz Führung fehlt den Junglöwen der Biss
Beim 12:3 war aufgrund des unterschiedlichen Leistungsvermögens bereits die Vorentscheidung gefallen. Aus Sicht der Gastgeber zeigten sich die Junglöwen danach nicht mehr richtig bissig. Vor allem in der Abwehr wurde ohne die nötige Konsequenz und Konzentration zu Werke gegangen. Dank einer offensiv weiter guten Leistung konnte der Vorsprung jedoch immer weiter ausgebaut werden. Alle Spieler kamen zum Einsatz und jeder Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

„Mit unserer Abwehrleistung bin ich sehr unzufrieden. Mit Hinsicht auf die Deutsche Meisterschaft müssen wir in diesem Bereich wieder mehr Begeisterung und Einsatz zeigen“, zeigte sich Löwen-Coach Meyer nach der Partie kritisch, denn die Herausforderungen werden in den bundesweiten Vergleichen deutlich anziehen.

Spielstatistik
Rhein-Neckar Löwen: Villmann, Zanki – Burkard (1), Scholtes (1), Veigel (6), Boch (2), Neagu (5), Stadtmüller (4), Hemmer (4), Büttel (2), Cotic (11/1).

JSG Echaz-Erms: Dietz – Roth (1), Glaser (1), Fabian Hölz (7), Pernesch (3), Felix Hölz, Awender (5), Dwors (6).

Schiedsrichter: Maaß/Weber; Siebenmeter: 1/1:2/0; Zeitstrafen: 2:4 Minuten.

Rhein-Neckar Löwen   JSG Echaz-Erms

Zum Seitenanfang