TuS-Reserve im SHV-Pokal-Halbfinale bei heimstarken TVS Baden-Baden II. Anpfiff: Mittwoch, 27.11.2019 um 20.30 Uhr Rheintalhalle, Sandweier.


Bereits am Mittwochabend kommt es im Halbfinale des SHV Pokal´s zum Duell der beiden Landesligisten zwischen dem TVS Baden-Baden II und dem Aufsteiger TuS Helmlingen II. Damit wartet auf die Mannschaft von Trainer Detlef Ludwig und Co.-Trainer Patrick Kreß eine sehr schwere Auswärtsaufgabe. Die Gastgeber sind als sehr heimstark einzuschätzen und konnten auch schon Südbadenligist BSV Phönix Sinzheim mit einem Heimsieg aus dem Pokal-Wettbewerb kegeln.

Aktuell stehen die Gastgeber, die von Frank Schulmeister trainiert werden auf einen starken zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Nord und konnten am vergangenen Wochenende deutlich mit 42:31 gegen den bischerigen Tabellenführer der Landesliga Nord HGW Hofweier gewinnen. Schwer einzuschätzen auch mit welchem Kader der TVS Baden-Baden II auflaufen wird, zumal die Option wäre sich noch den ein oder anderen Akteur aus dem Oberliga-BW Team zu verstärken.

Mit Simon Bornhäußer verfügen sie zudem über einen Ausnahmespieler, der nicht nur Torjäger in ihren Reihen ist, sondern auch schwer auszuschalten ist. Zuletzt auch wieder in der Oberliga-BW-Mannschaft des TVS Baden-Baden im Einsatz, wo er auch als erfolgreicher Torschütze glänzt und in Zizishausen sogar 12 Treffer markierte. Damit gehen die Gastgeber alleine schon wegen ihrer derzeit starken Form und des Heimrechts als Favorit in diese Partie. Für das Perspektiv-Team des TuS Helmlingen gilt es mit der richtigen Einstellung dieses Halbinale anzugehen und wenn möglich für eine Überraschung zu sorgen.

TVS 1907 Baden-Baden  TuS Helmlingen

Zum Seitenanfang