Zum letzten Spiel der Hinrunde fuhren die Damen der Sportfreunde Eintracht an den Bodensee und trafen auf das Tabellenschlusslicht Radolfzell, die bisher noch nicht punkten konnten.

„Gut möglich, dass ich auch als Rentner noch spiele“, antwortet Peter Isele auf die Frage, wie lange er noch aktiv sein will.

Vergangenen Samstag bestritten die Damen der HSG Meißenheim/Nonnenweier die Damen aus TS Ottersweier 2, die nun auf dem letzten Platz stehen.

Auch das letzte Spiel der Hinrunde konnte die Damenmannschaft der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg für sich entscheiden.

Zumindest beim Auswärtsspiel der Herren 1a in am vergangenen Samstag 08.12.2018, wo die HG als Tabellenletzter der Landesliga beim Gastgeber der HSG Dreiland aus dem oberen Tabellendrittel aufspielte.

Im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SG Schenkenzell/Schiltach brachten die Pfullendorfer ihre verfügbaren PS nicht voll auf die Platte und mussten sich mit einem deutlichen 23:32 geschlagen geben.

TVH bleibt auch in Meßkirch in der Spur.

Im Duell der letztjährigen Meister von Landesliga Nord und Süd konnte sich die HSG Freiburg gegen die HSG Ortenau Süd am vergangenen Samstag mit 33:30 durchsetzen.

Am Sonntagabend ging es für das ersatzgeschwächte Second Team nach Ringsheim.

Am vergangen Samstag empfing der TuS Großweier den Tabellen zweiten ASV Ottenhöfen zum Achertal Derby.

Zum Seitenanfang