Am Samstag treffen im Final4 der mB-Jugend in der Südbadenliga die HSG Freiburg, HSC Radolfzell, die SG Meißenheim/Nonnenweier und der TuS Schutterwald in der Gerhard-Graf-Halle, in Freiburg aufeinander.


Die erste Partie im Final4 bestreiten die Mannschaften der HSG Freiburg und des TuS Schutterwald. Anpfiff ist um 10:45. Der TuS Schutterwald (31:5 Punkte) hat zu Beginn den schwereren Brocken der Südstaffel zu schlucken, die HSG Freiburg (32:0 Punkte).

High Noon ist Anpfiff

Pünktlich zum Mittagsläuten trifft dann die zweite Partie der Endrunde aufeinander. Die SG Meißenheim/Nonnenweier hat den HSC Radolfzell als ersten Gegner. Mit Radolfzell (24:8 Punkte) tritt der Zweitplatzierte aus der Südstaffel an, ein Sieg sollte für das Team aus dem Ried machbar sein.

Die Voraussetzungen für die Baumann-Sieben sind gut für einen Sieg im Final4. Die Endrunde erreichte die Mannschaft der SG Meißenheim/Nonnenweier gerade einmal mit nur drei Minuspunkten. Einen verdienten ersten Platz in der Südbadenliga-Nord. Am Samstag wartet nun das Finale auf die Mannschaft von SG Meißenheim/Nonnenweier-Coach Jochen Baumann.

Von Spiel zu Spiel steigerten sich die Spieler der Spielgemeinschaft der beiden Vereine HTV Meißenheim und TuS Nonnenweier. Auch Dustin Ammel, der mit einem Zweitspielrecht für den TSV Alemannia Freiburg-Zähringen ausgestattet ist, hat die Runde optimal gemeistert. „Für uns war wichtig, dass Dustin jedes unserer Spiele mit bestreiten konnte. Das war Voraussetzung für das Zweitspielrecht. Die Doppelbelastung hat er optimal gemeistert“, so Baumann. Insgesamt ist Jochen Baumann stolz auf diese B-Jugend. „Es setzt eine gute Jugendarbeit voraus, dass aus den Kids von Beginn an gute Spieler/Spielerinnen werden. Es fängt bereits bei den Minis an und geht dann in die E-, D-, C-Jugend über. Talent alleine ist nicht immer ausreichend, es gehört Verständnis und viel Arbeit dazu. Das haben die Jungs der jetzigen B-Jugend mitgebracht, insofern war es schön für mich, ihr Trainer zu sein. Auch die Trainingsbeteiligung war immer zufriedenstellend. Sie steigerten sich von Spiel zu Spiel, hatten ihre Nerven fast immer im Griff. Samstag wird sich nun zeigen, was sie daraus machen. Klar ist ein Sieg abhängig von der Tagesform, aber die Jungs sind heiß auf einen Sieg“, fasst Jochen Baumann die Arbeit als Trainer der männlichen B-Jugend der SG Meißenheim/Nonnenweier zusammen.

Die weiteren Spiele am Samstag finden ab 13:30 Uhr statt. Dann treten im „kleinen Finale“ die Verlierer der ersten beiden Spiele gegeneinander an. Das Finale ist dann um 14:45 Uhr, bei dem die Sieger aus den ersten beiden Spielen aufeinander treffen. „Wenn die Jungs Neven behalten und ihr Ding spielen…ein Pokal wäre schon cool“, meint Jochen Baumann.

Die Mannschaften der Endrunde:

Südbadenliga-Nord:
SG Meißenheim/Nonnenweier 601:451 Tore, 33:3 Punkte
TuS Schutterwald 600:423, 31:5 Punkte

Südbadenliga-Süd:
HSG Freiburg 482:316 Tore, 32:0 Punkte
HSC Radolfzell 470:386 Tore, 24:8 Punkte.

HSG Freiburg  HSC Radolfzell  SG Meißenheim/Nonnenweier  TuS Schutterwald

Zum Seitenanfang