Ersatzgeschwächt, einen Negativtrend mit Blick auf die Abstiegsränge in den Beinen und dann noch zwei bevorstehende Spiele gegen favorisierte Mannschaften an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Die Abstiegssorgen beim TuS Oberhausen werden immer konkreter. Im Derby gegen die HSG Freiburg verlor der TuS mit 25:29 (14:13) Toren und bleibt damit Tabellenletzer in der Südbadenliga.

Auch mit stark dezimiertem Kader gelingt dem TuS Steißlingen gegen den HC Hedos Elgersweier mit 25:38 (14:20) ein deutlicher Sieg. Verfolger HGW Hofweier strauchelt hingegen und so hat der TuS nun vier Minuspunkte Vorsprung.

Mit einem verdienten 31:25 Erfolg gegen den Tabellenführer TVS Baden-Baden überrascht die HR Niederbühl.

Auch im neuen Jahr setzt sich der Auswärts-Fluch für die erste Herrenmannschaft der SG Freudenstadt/Baiersbronn fort. Bei der TS Ottersweier mussten sich die Weiß-Schwarzen knapp mit 32:31 (17:16) geschlagen geben.

Handball Südbadenligist TuS Helmlingen musste am Samstagabend eine bittere 25:26 Heimniederlage im Bezirks-Derby gegen die SG Muggenst./Kuppenh. hinnehmen und konnte an die Heimleistung wie zuletzt beim Heimsieg gegen den HTV Meißenheim zum Jahresauftakt nicht anknüpfen.

Endlich ist der Knoten auch auswärts geplatzt. Gegen Südbadenliga-Absteiger Waldkirch/Denzlingen zeigte das junge Team von Frank Sepp und Martin Wöhrle eine durchweg konzentrierte Leistung und nahm am Ende mit 31:27 beide Punkte mit.

In einem wenig erbaulichen Handballspiel trennten sich die beiden Gegner letztlich mit einer Punkteteilung, die in Ordnung geht, weil keiner den Sieg verdient hatte.

Zum Seitenanfang