Mit einem ungefährdeten Sieg konnte man am Samstag den Platz im oberen Drittel der Tabelle festigen.




Das Hinspiel gegen die Mädels vom SV Schutterzell musste man durch eine unglückliche Niederlage zwei Punkte herschenken. Das konnte die Mannschaft natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Trotz eines guten Starts der Mu/Ku-Mädels konnten die Gegner die ersten 20 Minuten sehr gut mithalten. Das lag vor allem an der unbeständigen Abwehrleistung. Die Schutterzellerinnen spielten ihren Angriff immer lange aus, um mit 100% Chancen abschließen zu können. Das führte dazu, dass die Konzentration der Mu/Ku’s, welche ein sehr schnelles Spiel gewohnt sind, früh nachließ. Durch ein agiles und effektives Angriffsspiel konnten diese Fehler jedoch immer wieder ausgeglichen werden. Gefühlt steigerte sich sogar die Chancenverwertung um einige Prozent. Gerade Svenja Buchholz konnte sich endlich wieder über sichere Treffer freuen, sie netzte insgesamt sieben Mal ein. Ab der zwanzigsten Minute verließ dann den Gegner die Konzentration und viele Leichtsinnsfehler führten dazu, dass sich die Heimmannschaft bis zum Halbzeitpfiff einen 7-Tore Vorsprung erkämpfen konnte.

In der zweiten Halbzeit stand nun auch die Abwehr sicherer. Unter anderem durch eine tolle Torwartleistung von Olivia Blandl konnte man die Tordifferenz in der 36. Minute auf 10 erhöhen. Angeleitet von Carmen Pauer auf der Mitte kam der Muggensturmer Angriff immer wieder zu sehenswerten Torchancen, welche auch sicher verwandelt wurden. Die Gegner hatten keine Chance mehr, der SGMK noch mal gefährlich zu werden. So spielten die SG-Mädels die Zeit bis zum Ende der Partie frei runter und konnten sich nach 60 Minuten über zwei wohlverdiente Punkte freuen.

Nach der Niederlage letzte Woche gegen den abgeschlagenen Tabellenführer aus Ottenhöfen, konnte man bei diesem Spiel eine deutliche Leistungssteigerung erkennen. Die Mädels treten endlich wieder unverkrampft auf das Spielfeld und sind sichtlich mit Spaß bei der Sache. Mit dieser Einstellung kann man am Sonntag beim Auswärtsspiel in Ottersweier der Heimmannschaft sicherlich gefährlich werden.

SG Muggensturm/Kuppenheim II - SV Schutterzell 28:19 (16:9)

SG Muggensturm/Kuppenheim II: Ronja Bagemihl, Ann-Kathrin Schmidt (1), Juliane Kaul, Julia Jeschke, Annika Görtler (3), Svenja Buchholz (7), Julia Henderson (2), Malisa Kunz (6), Laura Holz, Carmen Pauer (6), Luisa Stahlberger (3), Sarah Wiegele, Sarah Bastiani, Olivia Blandl; Trainer: Torsten Bressmer

SV Schutterzell: Christiane Heitzmann, Susanne Reichenbach, Lena Himmelsbach (1), Sarah Henninger (2), Theresa Kaufmann (3), Claudia Bürkle, Katharina Tscherter (3), Alina Leppert (2), Judith Herrmann (7/1), Kim Schrempp (1), Manfred Kurz; Trainer: Manfred Kurz

Schiedsrichter: Martin Jante (SUS Achern)

Gelb: Ann-Kathrin Schmidt (7.) (8:06), Svenja Buchholz (3.) (9:00), Carmen Pauer (2.) (31:42) / Lena Himmelsbach (5.) (10:18), Theresa Kaufmann (3.) (21:02), Sarah Henninger (2.) (26:06), Manfred Kurz (3.) (30:49)

Strafminuten: 2:6

2 Minuten: Juliane Kaul (57:35) / Judith Herrmann (28:39), Claudia Bürkle (33:26), Lena Himmelsbach (57:59)

Vergebene Siebenmeter: - / Judith Herrmann, Katharina Tscherter

SG Muggensturm/Kuppenheim  SV Schutterzell

Zum Seitenanfang