Am 4.03.18 um 17 Uhr begann die Partie BSV Sinzheim gegen die ElgOhls. Nach dem die ElgOhls die letzten vier Spiele in Folge gewonnen haben, galt das Ziel diese Siegesserie nicht zu unterbrechen.


Dieses kommunizierte Frank Sepp gleich von Anfang an in der Kabine. Nach dem die ElgOhls mit einer sehr schwachen und unkonzentrierten Aufwärmphase begannen, war klar, dass sie das Spiel mit einer anderen Einstellung beginnen müssen. Doch leider gelang dieses nicht. Mit einer sehr inkonsequenten Abwehr und sehr passivem Angriff konnten sich die Gäste nicht absetzen, sondern gerieten in Rückstand. So stand es bis zu 18. Minute 10:8. Dies wollten die ElgOhls aber nicht auf sich sitzen lassen und gaben nochmal richtig Gas. Sie gingen so als Gewinner der ersten Halbzeit in die Pause mit einem Stand von 11:13.

Die Ansprache von Frank Sepp war sehr deutlich und klar ausgesprochen. Es durfte nicht nachgelassen werden. Nach dem die Abwehr gegen Ende deutlich besser wurde, motiviere Frank Sepp seine Damen genau so weiter zu machen. So gingen die ElgOhls hoch motiviert zurück aufs Feld.

Die Ansprache vom ElgOhls Trainer zeigte Wirkung. Ab diesem Zeitraum bauten die ElgOhls stetig ihren Vorsprung aus. Man merkte auch das den BSV Damen die Luft fehlte, so dass die ElgOhls am Schluss die Siegesserie aufrecht erhalten und das Spiel mit einem Spielstand von 17:25 beenden konnten.

Für die ElgOhls spielten:
Leoni Udri(3), Sara Rappenecker, Luisa Tschopp(3), Anne Sepp, Selina Wörle (2), Judith Bell, Ute Schellenberg (4), Franziska Buß(1), Kira Stolzer(1), Sophia Kempf, Lena Echle (11/4), Verena Bruder.

BSV Phönix Sinzheim  SG Ohlsbach/Elgersweier

Zum Seitenanfang