Letzten Sonntag konnten die HSG Damen den Erstplatzierten aus Rastatt/Niederbühl im Heimspiel nicht bezwingen.


Trotz der guten Mannschaftsleistung, schlichen sich immer wieder technische Fehler in die Spielabläufe der Damen ein. Somit konnte man in der zweiten Hälfte die Führung der ersten Halbzeit nicht weiter ausbauen und gab sie in der 53. Minute an die Damen aus Rastatt her. Am Ende konnte man auf ein 18:19 verkürzen, aber schaffte es nicht, die zwei Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

Nachdem man bei den letzten beiden Spiele drei Punkte verschenkt hatte, will die HSG Meißenheim/Nonnenweier am kommenden Samstag um 18 Uhr beim Zweitplatzierten SG Willstätt/Auenheim alles geben, um wieder einen Sieg einzufahren. Im Hinspiel führte man zur Halbzeit mit 5 Toren, am Ende verlor man jedoch mit 19:23. Diese zwei verlorenen Punkte wollen sie nun wieder gut machen und hoffen mit einem fast kompletten Kader und einer guten Leistung antreten zu können. (Dana Wilhelmi).

SG Willstätt/Auenheim  SG Meißenheim/Nonnenweier

Zum Seitenanfang