Am 8.04.18 spielte die SG Ohlsbach/Elgersweier auswärts gegen SG Meißenheim/Nonnenweier.


Da das erste Saisonziel erreicht wurde, wollen die ElgOhls nun ihr zweites Ziel verwirklichen, die TOP 5. Das bedeutet, dass die Damen um Frank Sepp, die nächsten zwei Derbys gewinnen müssen, eine gute Partie in Meißenheim war deshalb zwingend erforderlich. Die Worte von Frank Sepp vor dem Spiel:"Mädels wir sind hier nicht her gefahren um diese zwei Punkte in Nonnenweier zu lassen. Meißenheim/Nonnenweier hat mit uns noch eine Rechnung offen und sie werden alles geben um dieses Spiel zu gewinnen." Die ElgOhls durften definitiv nichts mehr unterschätzen.

Die ElgOhls begannen mit einer sehr stabilen und konsequenten Abwehr. Doch leider waren sie im Angriff nicht sehr konzentriert. So fiel das erste Tor erst in der 4:35 Minute. Es zog sich ein roter Faden durch das Spiel sowohl die Damen aus Meißenheim/Nonnenweier, als auch die ElgOhls nutzten ihre Chancen nicht und mit viele Fehler in der Passgenauigkeit, aber auch in der Abwehr, verlief das sehr ausgeglichen. So konnten sich die ElgOhls nie mit mehr als 3 Toren absetzen.

In der Halbzeitpause blieb Trainier Frank Sepp sehr ruhig und präzise. Es musste mehr in der Abwehr geredet und mehr Zug zum Tor gezeigt werden.

Die ElgOhls versuchten nochmal einen Zahn zu zulegen, doch leider gelang ihnen das nicht. So gingen die Gastgeberinnen erstmals in der 42. min mit einem Tor in Führung. Doch durch mehreren Glanzparaten von Torhüterin Judith Bell, konnten sich die ElgOhls doch noch die zwei Punkten sicher und weiter ihren 4. Platz halten.

Nächste Woche heißt es wieder angreifen und sich erneut im Derby gegen den Tus Schutterwald zwei Punkte zu sicher.

Gespielt haben für die SG Ohlsbach/Elgersweier:
Leoni Udri(3), Sara Rappenecker(1), Luisa Tschopp (3/2), Anne Sepp, Ute Schellenberg (5), Judith Bell, Franziska Buß, Kira Stolzer, Sophia Kempf (2), Judith Birmele, Lena Echle (6), Verena Bruder.

HSG Meißenheim/Nonnenweier  SG Ohlsbach/Elgersweier

Zum Seitenanfang