Umkämpft war die Partie zwischen Ohlsbach/Elgersweier und Friesenheim. ©Foto: Peter Heck
Am vergangenen Samstag haben die Elgohls I die Damen des TV Friesenheim in der Brumatthalle in Ohlsbach empfangen. Am Ende hieß es 25:22.
Dass dieses Spiel von Emotionen geprägt sein wird, war beiden Teams von Beginn an klar. SG-Trainer Armin Bandle appellierte an sein Team, konzentriert, aber mit Spaß auf das Spielfeld zu gehen, um den Gästen aus Friesenheim zu zeigen, wer die zwei Punkte verdient hat.

Das Tempo beider Mannschaften war von Anfang an sehr hoch. Die Damen aus Friesenheim hatten zu Beginn die besseren Chancen und konnten eine 0:3-Führung herausspielen (5.). Für die ElgOhls I ist der Knoten durch den ersten Treffer in der sechsten Minute geplatztm, und das Team um Armin Bandle setzte zur Verfolgungsjagd an (4:5/9.). Durch eine konsequente Abwehrarbeit brachte man die Gäste aus dem Konzept und konnte wichtige Bälle abfangen, um anschließend durch ein temporeiches Spiel in Führung zu gehen (11:9/20.). Ab der 24. Minute spielten die ElgOhls I sich in einen Lauf und konnten mit einer Vier-Tore-Führung in die Halbzeit gehen (16:12).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es den Gastgeberinnen noch möglich, die Führung zu halten (18:15/35.). Jedoch haben die Gäste nochmals an Tempo gewonnen und nutzten leichte Fehler aufseiten der Elgohls I aus, um nochmals auszugleichen (19:19/44.). Die SG-Damen hatten im Angriff Schwierigkeiten, selbstbewusst genug zu sein, um die vorhandenen Lücken zu nutzen. Durch Ballverluste und Tempospiel der Friesenheimer Damen wurde das Spiel nochmals spannend (20:20/49.).

Auch die Abwehr der ElgOhls I wurde nachlässiger, und die Gäste konnten einfache Tore erzielen. In dieser schwachen Phase der Bandle-Sieben, war Lisa-Marie Tiesler im Tor mit zahlreichen Paraden ein sicherer Rückhalt, und Mara Boschert sowie Lena Echle, welche durch ihre Leistungen hervorzuheben sind, sicherten mit sehenswerten Treffer die Führung ab (22:20/53.). Durch das kompakte Spiel in der Abwehr und genutzte Chancen im Angriff haben die ElgOhls I noch mal Kampfgeist gezeigt (23:21/56.). Die überragend aufspielende Verena Keller sicherte mit ihrem sechsten Rückraumtreffer kurz vor Ende den Sieg. Den Friesenheimer Damen war es nicht mehr möglich nachzuziehen, und so siegten die ElgOhls I mit 25:22.


SG Ohlsbach/Elgersweier: Evelyn Stremel, Lisa Marie Tiesler, Pauline Karcher 1, Mara Boschert 4, Luisa Tschopp 3, Nina Schmeyer, Lilly Huber 1, Ute Schellenberg 3, Lisa beathalter, Marit Petersen, Leoni Udri, Verena Keller 6, Lena Echle 7/2, Kira Stolzer.
TV Friesenheim: Daniela Uhl, Sabine Böhnemann 2, Yvonne Geppert 1, Marie Braun 2, Rinora Tafa, Latoya Baumgärtner, Lina Hoffmann, Donika Tafa 1/1, Samira Lothspeich 3/3, Ann-Kathrin Wohlschlegel 7, Adelina Tafa 2, Julia Meier 4, Arlinda Tafa.
Zum Seitenanfang