Wiedergutmachung ist angesagt.


Nach zwei verschmerzbaren, wenngleich auch nicht unbedingt nötigen Niederlagen gegen die Aufstiegsaspiranten aus Ottenheim und Schenkenzell/Schiltach, gilt es im Lokalderby gegen Sandweier/B.-Baden möglichst zu den ersten Punkten zu kommen, um nicht zu lange am Tabellenende zu hängen und der Runde zu Beginn gleich einen negativen Touch zu verleihen.

Dabei ist man personell nicht gerade auf Rosen gebettet, so fehlt die verletzte Janina Huber ebenso schmerzlich wie die verhinderten Fabienne Gaumet und Tina Tessari. In welcher Formation man somit möglichst wettbewerbsfähig auflaufen wird, wird Neu-Trainer Fabian Heidenreich sicherlich schon im Hinterkopf haben. Interessant auf jeden Fall das Wiedersehen mit Diana Mettke, die sich vor Rundenbeginn kurzfristig dem TVS angeschlossen hat.

SG Kappelwindeck/Steinbach  HSG Baden-Baden/Sandweier

Zum Seitenanfang