Zu viele Fehler in entscheidenden Phasen der Partie führten zur 33:39 Niederlage des TuS Memprechtshofen gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn.

Im letzten Heimspiel der Hinrunde treffen die „Römer“ auf die SG Freudenstadt/Baiersbronn.

Mit einem Punkt im Gepäck reisen die Handballer des TuS Memprechtshofen aus Ottersweier zurück.

Mittags um 14 Uhr treten die Handballer des TuS Memprechtshofen auswärts gegen die Landesligareserve der TS Ottersweier 2 an.

In einer eher unterdurchschnittlichen Partie der Bezirksklasse konnte sich am Ende der Memprechtshofen klar gegen den gastgebenden ASV Ottenhöfen 2 mit 19:29 durchsetzen.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison bekommt es die Ottenhöfener Landesligareserve mit einem Team der SG Kappelwindeck/Steinbach zu tun.

Mit 6:6 Punkten steht der TuS Memprechtshofen aktuell im Mittelfeld der Tabelle. Um nicht weiter abzurutschen müssen nun wieder dringend Punkte her.

Nichts wurde es mit der angedachten Überraschung. Zur Halbzeitpause war jedoch beim 14:17 noch alles offen.

Der TuS Memprechtshofen verliert sein drittes Spiel in Folge. Lange Zeit sah man wie der sichere Sieger aus.

Am kommenden Samstag dürfen die Handballer des TuS Memprechtshofen Zuhause das nächste Spitzenteam der Liga, nämlich die Panthers Gaggenau, begrüßen.

Zum Seitenanfang