Der TuS Memprechtshofen bleibt weiterhin ungeschlagen.

Mit einer schwachen Angriffs- und einer katastrophalen Abwehrleistung kassierten die Mukus völlig überraschend gegen junge, frech und respektlos aufspielende Helmlinger ihre erste Saisonniederlage.

Zwei bisher ungeschlagene Mannschaften treffen am kommenden Sonntag in der Steinbacher Sportschule aufeinander. Dort empfängt nämlich die Südbadenligareserve der SG Kappelwindeck/Steinbach den TuS Memprechtshofen.

Mit einem enormen kämpferischen Kraftakt in der zweiten Spielhälfte sicherte sich der TuS Memprechtshofen nach dem 12:12 Halbzeitstand am Ende mit einem 27:23 über die HSG Hardt 2 den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Gegen eine stark ersatzgeschwächte HSG Murg konnten die Jungs ihre Erfolgsserie problemlos weiter fortsetzen.

Das dritte Heimspiel der ASV Reserve fand am Samstag den 06.10.2018 um 20:00 Uhr statt.

Wenn von drei in acht und vier von sechs die Rede ist, handelt es sich nicht etwa um eine neue Lottovariante, sondern vielmehr um die angestrebte Punkteausbeute der ASV – Reserve aus ihrer englischen Woche mit drei Spielen in acht Tagen.

Obwohl nur mit 8 Feldspielern angetreten, gab es von Anfang an keinen Zweifel, wer den Platz als Sieger verlassen würde.

Die Handballer des TuS Memprechtshofen starten mit einem etwas überraschend hohen Sieg gegen die „Dritte“ aus Kappelwindeck/Steinbach in die neue Saison.

Nach dem fulminanten Sieg vergangene Woche empfangen die „Römer“ zum nächsten Abstiegsduell die Landesligareserve der HSG Hardt.

Zum Seitenanfang