Am Wochenende war der direkte Tabellennachbar aus Oberhausen zu Gast in der Wentzinger Halle. Mit voller Bank traten die Gastgeberinnen gegen eine schmal besetzte Mannschaft aus Oberhausen an.






Jedoch ist die Mannschaft aus Oberhausen nicht zu unterschätzen, das erste Saisonspiel konnte man nur knapp gewinnen.

Die Gegnerinnen fanden besser ins Spiel und konnten sich durch eine starke Rückraumwerferin auf 0:2 absetzen. Die Gastgeberinnen holten jedoch schnell auf und gingen in der 10. Minute mit 5:3 in Führung. Der knappe Vorsprung konnte von den Damen aus Oberhausen eingeholt werden. Bis kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang es den SFE Damen nicht, eine deutliche Führung herauszuspielen. Die Abwehr lies immer wieder einfache Rückraumtore zu und im Angriff war man zu inkonsequent. Erst in der 28. Minute gelang den Freiburgerinnen ein 3:0 lauf, der ihnen einen Vorsprung von 4 Toren (16:12) für die erste Halbzeit sicherte.

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr wesentlich besser. In 10 Minuten gelang den Gästen nur ein einziges Tor. Die Gastgeberinnen konnten sich dementsprechend auf 21:13 absetzen. Diese Führung gab man bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand, auch wenn die Abwehr wieder vermehrt Fehler machte. Doch auch die Angriffsleistung lies nach den ersten 10 Minuten nach, sodass das Spiel nur mit 4 Toren gewonnen werden konnte (28:24). (Bericht: Jacqueline Jörg, Bilder: Bernd Wißler)

Für die SFE spielten: Nadine Graf (Tor), Karin Poersch (1), Stephanie Ganter (2), Nina Leyerle (2), Viviane Großklaus (2), Ann Katrin Stellmacher (2), Kathrin Rotzinger (2), Jacqueline Jörg, Nadine Fuchs (2), Malena Lunz (1), Jana Schneider (4), Leila Nunn (3), Jenny Braun (7/3).

Sportfreunde Eintracht Freiburg  TuS Oberhausen

Zum Seitenanfang