Im fünften Saisonspiel behalten die Damen 1 des SV Schutterzell erneut die Oberhand und können nach einem nie gefährdeten Sieg zwei Punkte aus dem Schwarzwald mit nach Hause nehmen.


Zu Gast beim FV Unterharmersbach musste Schutterzell sich zunächst erstmal an die sehr klein geschnittene Halle gewöhnen. Dabei versuchte man einfache Tore über das Tempospiel zu erzielen, was auch immer wieder gelang. Ein sehr gutes Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torfrau waren mit verantwortlich dafür, dass über 30 Minuten nur ein einziges Tor zugelassen wurde.

Auch in der zweiten Spielhälfte verlief die Partie ähnlich wie in der ersten. Unterharmersbach erzielte nun weitere sieben Gegentore, was aber maßgeblich daraus resultierte, dass Trainer Manfred Kurz die Abwehr von defensiv auf offensiv umstellte. In den kommenden Spielen werden verschiedene Deckungsvarianten sicherlich hilfreich sein, um andere Gegner im entscheidenden Moment aus dem Tritt bringen zu können.

Trotz größeren Räumen in der zweiten Halbzeit, konnte Unterharmersbach am Ausgang des Spiels nichts mehr drehen und musste sich am Ende mit einem Endstand von 8:35 geschlagen geben.

Kommendes Wochenende treffen nun die beiden Damenmannschaften des SV Schutterzell aufeinander. Eine noch neue und sicherlich merkwürdige Situation. Man sah sich in den letzten Jahren nie als Rivalen, bewies schon oft gemeinsamen Teamgeist und wünscht sich deshalb gegenseitig - gut Sport!

Für den FV Unterharmersbach spielte:
Nicole Mahrt, Katrin Oehler, Corina Schnaiter (1), Katharina Hoog, Julia Laifer (2), Katrin Devantier, Amelie Dreher, Saskia Pfundstein (4/2), Carina Lehmann, Jessica Rehm, Felicitas Suhm (1)

Für den SV Schutterzell spielte:
Susanne Reichenbach, Judy Hommel, Christiane Heitzmann (1), Lea Schwendemann (5), Lisa Jäger (1), Lena Himmelsbach (4), Christiane Czauderna (5), Isabella Schnebel (3), Katharina Tscherter (1), Sarah Riemer (4), Judith Herrmann (9/2), Kim Schrempp (1), Alexandra Bläsi (1).

FV Unterharmersbach  SV Schutterzell

Zum Seitenanfang