Zum dritten Spiel der noch jungen Handball-Saison 2019/20 traten unsere Herren I gegen den heimstarken Turn- und Sportverein aus der March in Freiburg an.


Gewarnt vor dem deutlichen Heimsieg der Gastgeber gegen den HSV Schopfheim und vor allem auch durch die Niederlagen in der vergangenen Saison, starteten die Todtnauer Herren gut vorbereitet und hochmotiviert in das Spiel.

Man ging gut eingestellt und hoch motiviert in dieses Spiel, doch leider fand man zu Beginn kein Zugriff zum Spiel. In der Abwehr zeigte man ein schlechtes Stellungsspiel, welches durch den gut aufgelegten TSV-Kreisspieler Maximilian Hinderhofer eiskalt bestraft wurde und im Angriff ließ man die notwendige Konzentration vermissen, was zu einigen unnötigen Abschlussfehlern führte. So stand es in der 6. Spielminute 3:1 für die Gastgeber aus der March.

Doch im weiteren Verlauf des Spiels besann man sich wieder auf seine eigenen Stärken und konnte so den 3:1-Rückstand (6. Spielminute) in der 10. Spielminute egalisieren (4:4). Bis zur Halbzeitpause blieb man dann immer mit ein oder zwei Toren in Führung und so verabschiedete man sich mit einem Ein-Tore-Vorsprung (12:13) in die Halbzeitpause.

In der Pause fand Trainer Hodapp die richtigen Worte, denn der TVT kam hoch motiviert aus der Kabine. Nach neun gespielten Minuten konnte man den Spielstand, meist durch Einzelaktionen oder schön herausgespielte Tore vom Kreis, bereits auf 15:19 hochschrauben. Die Marcher Handballer gaben jedoch nicht kampflos auf, kämpften sich nochmal Tor um Tor heran und so wurde es beim Stand von 20:21 in der 48. Spielminute nochmal spannend.

Unser Torhüter Simon Sorke, der bereits in der ersten Hälfte eine überragende Leistung gezeigt hat und im gesamten Spiel insgesamt fünf von sechs Siebenmetern parieren konnte, legte in den letzten 10. Spielminuten nochmal eine Schippe drauf und brachte die Marcher Angreifer regelmäßig zum Verzweifeln. Diese tolle Torwartleistung war dann auch der Hauptgrund dafür, dass es trotz einiger Unkonzentriertheiten oder Fehlwürfe kein Bruch im Todtnauer Spiel gab und man den Vorsprung bis ins Ziel bringen konnte. Am Ende leuchtete ein deutlicher 21:26-Sieg für den TV Todtnau auf der Anzeigetafel auf.

Aus diesem überzeugenden Erfolg sollte man viele Erkenntnisse für die schwere Heimaufgabe gegen den Tabellendritten HSV Schopfheim am kommenden Sonntag, 03.11.2019, um 16:30 Uhr, in der heimischen Silberberghalle, gewonnen haben. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung im Wiesental-Derby würden wir uns natürlich riesig freuen!

TSV March – Herren I 21:16 (12:13)

Kader: Simon Sorke, Maximilian Eckert (beide Tor), Simon Kimmig (5), David Gerspacher (2), Adrian Muser (6/1), Fabio Bertucci (1), Patrick Sorke (3), Gerrit Steinebrunner (3), Marco Suevo (1), Dominik Dietsche (2), Marlon Kaltenbach, Tobias Dummin (3).

TSV March  TV Todtnau

Zum Seitenanfang