TV Todtnau – TuS Ringsheim II 38:20 (20:9). Die Vorzeichen für das erste Heimspiel in der Saison 2017/18 gegen die Landesliga-Reserve des TuS Ringsheim standen gut.



Neuzugang Adrian Muser war mit 11 Toren wieder einmal der beste Torschütze der Todtnauer Handballer.

Eine volle Bank gaben die Möglichkeit, um das gewünschte und von Trainer Uwe Holzer geforderte Tempospiel bis zur letzten Minute realisieren zu können.

Nach einem etwas zerfahrenen Beginn in den ersten beiden Minuten nahm der TVT-Express Fahrt auf. Binnen 5 Minuten gelang es den Hausherren auf 4:0 in der 7. Spielminute davon zu ziehen.

Durch eine aufmerksame Defensivarbeit um den Abwehrchef Marlon Kaltenbach konnte man immer wieder einfache Ballgewinne provozieren, die durch den hervorragend haltenden Torhüter Simon Sorke zu direkten oder erweiterten Gegenstößen eingeleitet wurden.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nahm der Todtnauer Angriff, neuerdings auch Torfrabik genannt (letztes Spiel erzielte man 39 Tore!), nochmal richtig Fahrt auf und baute die Führung durch sehenswerte Spielzüge und überzeugende Auslösehandlungen auf 20:9 zur Halbzeitpause weiter aus.

Was will man als Coach, bei einem solchen Spielstand zur Halbzeit korrigieren?

Es blieb lediglich die Ermahnung, nicht leichtsinnig zu werden, um den Gegner nicht nochmal ins Spiel kommen zu lassen.

In den ersten Minuten nach der Pause erhöhten die Männer aus dem Oberen Wiesental vorentscheidend auf 28:11 in der 40. Spielminute. In dieser Phase war es besonders unser Neuzugang Adrian Muser, der durch seine hervorragende Wurfausbeute glänzen konnte (5 Tore in 5 Minuten!). Diesen Vorsprung brachten die Grün-Weißen durch ein kluges und variables Angriffsspiel letztendlich souverän über die Zeit und konnten somit das erste Heimspiel der Saison deutlich mit 38:20 für sich entscheiden. Trainer Holzer zeigte sich dementsprechend zufrieden: „Ich war darüber erfreut, was die Jungs heute, besonders in der ersten Halbzeit, an Siegeswillen und Konsequenz an den Tag gelegt haben.“

Aus diesem Spiel hat man viel Selbstbewusstsein für die schwere Heimaufgabe gegen die Landesliga-Reserve der neu gegründeten HSG Dreiland am Sonntag, 15.10.2017, um 18:30 Uhr, gewonnen. Auch hier würden wir uns wieder über zahlreiche Zuschauer freuen.

TV Todtnau - TuS Ringsheim II 38:20 (20:9)

TV Todtnau: Simon Sorke, Simon Kimmig (2), Adrian Muser (11/1), Benjamin Stolzenburg (1), Rick Holzer (1), Patrick Sorke (1), Gerrit Steinebrunner (1), Sören Hillger (3), Marco Suevo (2), Mendin Hakaj (5), Maximilian Eckert, Marlon Kaltenbach, Tobias Dummin (5), Robin Kumpf (6/2); Trainer: Uwe Holzer

TuS Ringsheim II: Fabian Ohnemus, Fabian Mutschler (2), Sebastian Ohnemus (1), Artur Ribsam (2), Valentino Volz, David Kaufmann (3), Niclas Mix (1), Thomas Kölblin (5), Fabian Galau, Cornelius Mutz (6/3); Trainer: Siegfried Stöcklin

Schiedsrichter: Ivan Labusga (TB Kenzingen)

Gelb: Tobias Dummin (5:13), Marlon Kaltenbach (7:57), Marco Suevo (16:41) / Niclas Mix (1:04), Thomas Kölblin (2.) (6:10)

Strafminuten: 2:4

2 Minuten: Marco Suevo (23:46) / Thomas Kölblin (22:42), Thomas Kölblin (31:52)

Vergebene Siebenmeter: Robin Kumpf, Marco Suevo, Adrian Muser / -

TV Todtnau   TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang