Nach fünf Niederlagen in Folge und der Trennung von Trainer Schulz, wurde das Team unter der Woche von Tobias Schmieder auf dieses wichtige Spiel vorbereitet.


Es war klar dass man unbedingt gewinnen musste um nicht den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren. Mit Ringsheim kam der Tabellenvierte der Bezirksklasse in die Malteserstadt also sicher keine einfache Aufgabe. Von Beginn weg zeigte die richtige Einstellung, beide Teams schenkten sich nichts und hatten es schwer gegen die gut stehenden Abwehrreihen. So konnte sich im ersten Abschnitt kein Team mehr als zwei Tore absetzen obwohl durchaus Möglichkeiten da waren. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Die Gäste kamen aus dieser besser raus und konnten gleich mal zwei Tore vorlegen, doch Sebi nahm nun das Angriffsspiel mehr und mehr in die Hand, besorgte mit einem Hattrick das 15:14 und traf viele gute Entscheidungen. Da die Abwehr den Rückraum immer besser in Griff bekam gelang es den Gästen nicht mehr die Führung zu übernehmen. Vorne wurde nun die Angriffe besser zu Ende gespielt und meist sprang dann auch eine gute Abschlussmöglichkeit heraus. 10 Minuten vor dem Ende war allerdings beim Stand von 21:20 noch alles offen, doch 3:0 Tore in den folgenden fünf Minuten brachten den Löwen etwas Luft. Gerade in dieser Phase konnte auch Niklas im Tor einige klare Chancen vereiteln. Am Ende sprang der erhoffte zweite Saisonsieg heraus der vom Team und den Zuschauern gefeiert wurde.

Am kommenden Sonntag muss man beim Landesligaabsteiger und einen der Aufstiegsaspiranten Maulburg/Steinen antreten, eine erfahrene Mannschaft wo wir dann als Außenseiter frei aufspielen können.

Handball Löwen Heitersheim

Handball Löwen Heitersheim Männer (Bild: Verein)

Es spielten: Tiberiu Alexandru(Tor), Selcuk Cinar, Nico Dobronn(5), Lukas Feuerstein, Julius Hofmann(1), Vincent Hofmann(2), Benedikt Löffler, Sebastian Loose(10/3), Niklas Meyer(Tor), Hendrik Sonst(2), Marius Sonst(6), Fabian Wiedemann.

Handball Löwen Heitersheim  TuS Ringsheim

Zum Seitenanfang