Nach der Auftaktniederlage gegen Absteiger SV Schutterzell wollen die Frauen der HSG Ortenau Süd die Punkte unbedingt in eigener Halle behalten.


Die Stimmung im Team ist gut, hätte da nicht das Verletzungspech gleich zu Beginn erbarmungslos zugeschlagen. Für Sina Richini ist die Runde aufgrund eines Kreuzbandrisses gelaufen, auch Stefanie Matthes (Hüft- und Wadenprobleme) wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. "Nichtsdestotrotz heißt die Devise Heimsieg. Die Mannschaft hat in den letzten beiden Wochen gut trainiert, ich bin zuversichtlich", betont Trainerin Kerstin Volk.

Aufbauend auf einer starken Abwehrleistung soll es dieses Mal auch nach vorne flüssiger laufen. "Volk: Wir wollen unseren Zuschauern ein schnelles und gutes Handballspiel zeigen." Anspiel: Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Seelbach.

HSG Ortenau Süd  SG Willstätt/Auenheim

Zum Seitenanfang