Marcel Blasius war viermal erfolgreich. ©Stephan Hund
Marcel Blasius war viermal erfolgreich. ©Stephan Hund

 

Fehlerfestival beim Saisonauftakt des HGW Hofweier II. Am Ende stand ein 16:16 bei der HSG Ortenau Süd II.

Der TuS Oppenau möchte mit einem Sieg in die neue Saison starten. ©Handball-Server
Der TuS Oppenau möchte mit einem Sieg in die neue Saison starten. ©Handball-Server Nach der langen Corona-Pause und einer intensiven Vorbereitungsphase mit einigen Testspielen stehen die Bezirksliga-Handballer des TuS Oppenau endlich vor dem Saisonstart in die Spielzeit 2021/2022. 

„Wir haben uns heute als echte Einheit präsentiert“, freute sich Philipp Richini, Trainer der HSG Ortenau Süd II nach dem 30:24 (16:14)-Sieg beim TuS Oppenau in der Handball-Bezirksklasse.

Das Bezirksklasse-Team der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg: der neue Trainer Lars Kienzler (hinten von links), Finn Maurer, Dominik Obergfell, Benedikt Molitor, Laurin Allgeier, Denis Arnold, Robin Storz sowie Tim Schott (Mitte von links), Max Schaumann, Bruno Kürner, Pascal Lauble, Jan Moosmann, Felix Moosmann sowie Till Maurer (vorne von links), Mirco Lehmann, Konstantin Wöhrle, Frank Ecker, Emir Oral, Nikolas Kienzler, Robin Storz und Sascha Staiger. @Verein
Das Bezirksklasse-Team der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg: der neue Trainer Lars Kienzler (hinten von links), Finn Maurer, Dominik Obergfell, Benedikt Molitor, Laurin Allgeier, Denis Arnold, Robin Storz sowie Tim Schott (Mitte von links), Max Schaumann, Bruno Kürner, Pascal Lauble, Jan Moosmann, Felix Moosmann sowie Till Maurer (vorne von links), Mirco Lehmann, Konstantin Wöhrle, Frank Ecker, Emir Oral, Nikolas Kienzler, Robin Storz und Sascha Staiger. @Verein Nach dem coronabedingten abrupten Saison-Ende mit Platz 5 in der Handball-Bezirksklasse kam es bei der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg zum angekündigten Trainerwechsel. Lars Kienzler übernahm das Traineramt von Jürgen Storz.

Torhüter Holzer und Krissler überzeugen beim 29:11 (13:8) über die SG Ohslbach/Elgersweier.

Eine außergewöhnliche Aktion ließen sich die Handballer des FVU am vergangenen Sonntag einfallen.

Zum Seitenanfang