Leider konnte die Reserve des Tus Altenheim am Samstag die Hürde HSG Ortenau-Süd nicht überspringen.


Leider vor dem Hintergrund, dass die Voraussetzungen besser nicht hätten sein können, die HSG trat mit einem Notkader an, am Ende hatten die Gastgeber nur noch eine Wechselmöglichkeit.

Doch die Aldner waren am Samstag nicht in der Lage die Gunst der Stunde zu nutzen. Selbst die sonst so sattelfeste Abwehr der Gäste  glich eher einem Schweizer Käse. Die 31:30 Niederlage war am Ende zwar unglücklich aber eigentlich nur die logische Konsequenz der vorangegangenen 60. Spielminuten.

HSG Ortenau Süd II - TuS Altenheim II 31:30 (16:17)

HSG Ortenau Süd II: Marco Kloos (6/2), Mario Schäfer, Maximilian Schilli (6), Alexander Kuhnigk (6), Benjamin Wacker (5), Noah Wacker, Sören Ruf (4), Alexander Zabiensky (1), Philipp Heim (2), Tobias Walter (1), Ralf Volk; Trainer: Ralf Volk

TuS Altenheim II: Jaimi Heini (10), Timo Leibiger (1), Sebastian Gottuck (3), Maximilian Maier (2), Sascha Rauer, Kevin Abu Höfer (5), Lukas Lehmann (3/2), Alexandre Michel (3), Marco Weidtmann (1), Daniel Sester (2), Stefan Bayer; Trainer: Stefan Bayer

Schiedsrichter: Thomas Balzer (SV Schutterzell), Johannes Gresbach (SV Zunsweier)

Gelb: Marco Kloos (3.), Maximilian Schilli (4.), Noah Wacker, Ralf Volk (6.) / Jaimi Heini (8.), Sebastian Gottuck (2.), Kevin Abu Höfer (8.), Stefan Bayer (14.)

Strafminuten: 12:8

2 Minuten: Ralf Volk, Philipp Heim, Alexander Zabiensky, Alexander Kuhnigk, Maximilian Schilli, Marco Kloos / Jaimi Heini, Timo Leibiger, Kevin Abu Höfer, Daniel Sester

Vergebene Siebenmeter: Alexander Kuhnigk / Lukas Lehmann


HSG Ortenau Süd  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang