Nach der ernüchternden Leistung im Nachbarschaftsderby und der folgerichtigen Niederlage empfangen die Herren 1 der SG HLT den derzeit Erstplatzierten TuS Altenheim.


Die Südbadenliga-Reserve behauptet sich seit Saisonstart an der Spitze der Bezirksliga und konnte auch den Rückrundenstart, mit einem 37:30 gegen den TV Oberkirch, positiv einläuten. Dies untermauert die Aufstiegsambitionen der Rieder, die bereits in der Vorsaison mit einem Bein in der Landesliga standen. Durch eine unerwartet hohe Niederlage im Relegationsrückspiel bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn wurde dieser Traum allerdings jäh beendet. In dieser Saison soll es anders laufen und der direkte Weg nach oben genommen werden.

Diesen machen den Aldnern aktuell nur der SV Zunsweier und der TuS Nonnenweier strittig. Deshalb dürfen sich die Gäste auch keinen Ausrutscher in Hornberg erlauben. Die Storz-Truppe hingegen muss Wunden lecken. Nicht der Derbyniederlage wegen sondern wegen der Art und Weise wie die Niederlage zustande kam. Ein zu harmlos agierender HLT-Angriff machte es der gegnerischen Abwehr zu leicht und lud gleichermaßen zu einfachen Toren ein. Das muss im Spiel gegen den TuS Altenheim abgestellt werden, denn sonst hagelt es die nächste Niederlage.

Gut, dass es für den HLT-Coach mit Marvin Schaumann und Laurin Allgeier zwei zusätzlich Rückraumoptionen gibt, die gegen Schramberg nicht zur Verfügung standen. Leider wird der Spielmacher Lars Kienzler (verletzt) längere Zeit fehlen. Bleibt abzuwarten inwieweit sich die SG HLT gegen diesen spielstarken Gegner rehabilitieren kann.

Jedenfalls ist alles für einen stimmungsvollen Ausklang vorbereitet, da der Heimspieltag unter dem Motto „Disco“ steht. Die SG HLT lädt hierzu alle Fans, Sponsoren, die Gäste sowie Interessierte ein. (Geschrieben von Frank Ecker)

SG Hornberg/Lauterbach/Triberg  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang