Heimsieg gegen TV Alpirsbach/ Rötenbach. Mit einem fulminanten 38:24 Heimsieg gegen den TV Alpirsbach/ Rötenbach starten die Handballer des TuS Nonnenweier in die Rückrunde.

Der 0:1-Eröffnungstreffer, durch den Alpirsbacher Tim Wissmann, war die einzige Führung in diesem Spiel zu Gunsten der Schwarzwälder. In der Folge brachte Mika Schätzle mit zwei Treffern hintereinander in der 5. Und 6. Spielminute sein Team mit 4:2 in Führung. Ab hier zeichnete sich bereits ab, dass die Welle-Truppe dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte.

Die Abwehr von Nonnenweier stand sehr solide und es war für die Schwarzwälder schwer im 1:1-Spiel zum Torerfolg zu kommen. Darüber hinaus glänzte Peter Nippes, welcher seinem Spitznamen, mit großartigen Paraden im Tor alle Ehre machte. Überhaupt schien es an diesem Handballabend, dass die intensive Vorbereitung kurz nach Weihnachten Früchte trägt. Neben Schätzle zählt der stark spielende Jannik Stahl (beide 8 Treffer) zu den besten Werfern auf Nonnenweirer Seite. In die Halbzeitpause verabschiedeten sich beide Teams mit 20:12.

Auch nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde sehr bald deutlich, dass sich Nonnenweier diesen Sieg nicht mehr nehmen lassen wollte. Mit einem doppelten Torerfolg in der 43. und 44. Spielminute durch Pascal Ostermann und Jan-Lucas Schaller wurde die Führung auf 30:16 weiter ausgebaut. Am Ende siegt die die Welle-Truppe auch in der Höhe verdient, gegen eine zwar personell dezimierte, jedoch nie aufgebende gut spielende Mannschaft aus Alpirsbach.

Eine kleine Besonderheit am Rande war die ausgesprochen faire Spielweise beider Mannschaften, so dass die Schiedsrichter zu keinem Zeitpunkt eine Zwei-Minuten-Strafe verhängen mussten.

Ein großer Dank geht an die tollen Fans des TuS Nonnenweier.

TuS Nonnenweier - TV Alpirsbach/Rötenbach 38:24 (20:12)

TuS Nonnenweier: Peter Nippes, Niclas Haag, Dominik Oberle (5), Vincenzo Blancoy, Christian Hatt, Simon Frenk (4), Jens Häß (2), Mika Schätzle (8), Pascal Ostermann (4), Jannik Stahl (8), Robin Ziegler (2), Jan-Lucas Schaller (5/1); Trainer: Thomas Welle

TV Alpirsbach/Rötenbach: Philipp Wolpert, Matthias Benz, Nico Käser (5/2), Florian Krüger (2), Lukas Hennig (2), Tim Wissmann (5), Matthias Gaiser (4), Florian Thomas - Patrick Waller (6/1); Trainer: Ralph Kammer

Schiedsrichter: Rolf-Dieter Schäfer (TuS Ottenheim), Frank Schneider (TuS Ottenheim)

Gelb: Robin Ziegler (5.) (4:22), Mika Schätzle (7.) (15:38), Dominik Oberle (6.) (24:21) / Patrick Waller (3.) (26:18), Nico Käser (4.) (31:01)

Vergebene Siebenmeter: Simon Frenk / Patrick Waller


TuS Nonnenweier   TV Alpirsbach/Rötenbach
Zum Seitenanfang